Amisa2: Unterschied zwischen den Versionen

K (Leere Kapitelüberschrift entfernt)
K
 
Amisa2
Rechtsform
Tätigkeitsbereich
Gründungsdatum 1994
Hauptsitz
Lobbybüro
Lobbybüro EU
Webadresse

Amisa2 ist ein informelles Frühstückstreffen, bei dem monatlich hochrangige EU-EntscheidungsträgerInnen eingeladen werden um vor Cheflobbyisten großer Unternehmen zu sprechen. Amisa2 verschafft dadurch diesen Unternehmen, u.a. Airbus, Allianz, BASF, Bayer und Google, einen privilegierten Zugang zu den EU-Institutionen.


Lobbystrategien und Einfluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1994 ist Amisa2 bzw. ihre Vorgängerorganisationen dazu da, monatlich exklusive Frühstücksdebatten für eine Liste von 18 Unternehmen zu organisieren. In der Regel sind die Cheflobbyisten der Mitgliedsunternehmen zu der Runde eingeladen.
Im EU-Transparenzregister steht als Selbstbeschreibung: „Amisa2 organisiert monatlich Frühstücksdebatten mit Schlüsselpersönlichkeiten der EU-Institutionen, um Unternehmensvertreter über aktuelle Entwicklungen in Politikfeldern zu informieren.“
Das Spitzenpersonal der EU-Institutionen hält dabei Vorträge zu aktuellen politischen Entwicklungen. Zum Beispiel:

  • Connie Hedegaard, 2010-2014 EU-Kommissarin für Klimaschutz
  • Marianne Klingbeil, stellv. Generalsekretärin der EU-Kommission
  • Emily O’Reilly, die EU-Bürgerbeauftragte. Sie sagte Anfang 2015 ihren Besuch bei einem Amisa2-Frühstück unter der Bedingung zu, dass die Organisation sich ins Transparenzregister einträgt. Dies geschah dann auch prompt.

Quelle: [1]

Organisationsstruktur, Personal und Verbindungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsident und einziger Mitarbeiter der Organisation: Georg Brodach

Mitgliedsunternehmen sind:

ABB Airbus Allianz
Amgen BASF Bayer
BP Dow ExxonMobil
Google Hydro Lyondell
Michelin Oracle PGA
Roche Solvay Total

Quelle: [2]

Finanzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4000€ jährlich kostet die Unternehmen ihre Mitgliedschaft beim Amisa2.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1994 gab es etwa 290 dieser Veranstaltungen.[1]

Weiterführende Informationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus[Quelltext bearbeiten]

https://twitter.com/lobbycontrol https://www.facebook.com/lobbycontrol https://www.instagram.com/lobbycontrol https://www.lobbycontrol.de/newsletter-lobbypedia/Vernetzen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1,01,11,2 EU-Kommission verschweigt Treffen mit Google, Bayer und Co LobbyControl vom 29. Juni 2016, abgerufen am 21.07.2016
  2. Profil der Organisation - Amisa2EU-Transparenzregister, abgerufen am 20.07.2016
{{BoxOrganisation
        
        | Name              = Amisa2
        
        | Logo              = <!--[[Bild:<datei>|center]]-->
        
        | Rechtsform        = 
        
        | Tätigkeitsbereich = 
        
        | Gründungsdatum    = 1994
        
        | Hauptsitz         = 
        
        | Lobbybüro         = 
        
        | Lobbybüro EU      = 
        
        | Homepage          = <!--[URL]-->
        
        }}
        
        '''Amisa2''' ist ein informelles Frühstückstreffen, bei dem monatlich hochrangige EU-EntscheidungsträgerInnen eingeladen werden um vor Cheflobbyisten großer Unternehmen zu sprechen. Amisa2 verschafft dadurch diesen Unternehmen, u.a. [[Airbus]], [[Allianz]], [[BASF]], [[Bayer]] und [[Google]],  einen privilegierten Zugang zu den EU-Institutionen.
        

        == Lobbystrategien und Einfluss ==
        
        Seit 1994 ist Amisa2 bzw. ihre Vorgängerorganisationen dazu da, monatlich exklusive Frühstücksdebatten für eine Liste von 18 Unternehmen zu organisieren. In der Regel sind die Cheflobbyisten der Mitgliedsunternehmen zu der Runde eingeladen.<br />
        
        Im [[EU-Transparenzregister]] steht als Selbstbeschreibung: ''„Amisa2 organisiert monatlich Frühstücksdebatten mit Schlüsselpersönlichkeiten der EU-Institutionen, um Unternehmensvertreter über aktuelle Entwicklungen in Politikfeldern zu informieren.“'' <br />
        
        Das Spitzenpersonal der EU-Institutionen hält dabei Vorträge zu aktuellen politischen Entwicklungen. Zum Beispiel:
        
        * [[Connie Hedegaard]], 2010-2014 EU-Kommissarin für Klimaschutz
        
        * [[Marianne Klingbeil]],  stellv. Generalsekretärin der [[EU-Kommission]]
        
        * [[Emily O’Reilly]], die EU-Bürgerbeauftragte. Sie sagte Anfang 2015 ihren Besuch bei einem Amisa2-Frühstück unter der Bedingung zu, dass die Organisation sich ins Transparenzregister einträgt. Dies geschah dann auch prompt. 
        
        Quelle: <ref name="nk">[https://www.lobbycontrol.de/2016/06/eu-kommission-verschweigt-treffen-mit-google-bayer-und-co/ EU-Kommission verschweigt Treffen mit Google, Bayer und Co] LobbyControl vom 29. Juni 2016, abgerufen am 21.07.2016</ref>
        

        == Organisationsstruktur, Personal und Verbindungen ==
        
        Präsident und einziger Mitarbeiter der Organisation: [[Georg Brodach]]
        

        Mitgliedsunternehmen sind:
        
        {| class="lptable"
        
        |-
        
        !
        
        ! 
        
        ! 
        

        |-
        
        | [[ABB]]
        
        | [[Airbus]]
        
        | [[Allianz]]
        
        |-
        
        | [[Amgen]]
        
        | [[BASF]]
        
        | [[Bayer]]
        
        |-
        
        | [[BP]]
        
        | [[Dow]]
        
        | [[ExxonMobil]]
        
        |-
        
        | [[Google]]
        
        | [[Hydro]]
        
        | [[Lyondell]]
        
        |-
        
        | [[Michelin]]
        
        | [[Oracle]]
        
        | [[PGA]]
        
        |-
        
        | [[Roche]]
        
        | [[Solvay]]
        
        | [[Total]] 
        
        |}
        
        Quelle: <ref>[http://ec.europa.eu/transparencyregister/public/consultation/displaylobbyist.do?id=646699114665-12&locale=de&indexation=true  Profil der Organisation - Amisa2]EU-Transparenzregister, abgerufen am 20.07.2016</ref>
        

        == Finanzen ==
        
        4000€ jährlich kostet die Unternehmen ihre Mitgliedschaft beim Amisa2.<ref name="nk"/>
        

        == Geschichte ==
        
        Seit 1994 gab es etwa 290 dieser Veranstaltungen.<ref name="nk"/>
        

        == Weiterführende Informationen ==
        
        * [https://www.lobbycontrol.de/wp-content/uploads/160629-Liste-Amisa2-Treffen.pdf Liste mit den 290 Amisa2-Treffen: 01/1994 - 01/2016]
        

        {{spendenbanner}}
        

        == Einzelnachweise ==
        <references/>
        

        [[Kategorie:Organisation]]
            
            [[Kategorie:EU]]
            
            [[Kategorie:Netzwerke und Clubs]]
Zeile 75: Zeile 75:
   
 
[[Kategorie:Organisation]]
 
[[Kategorie:Organisation]]
  +
[[Kategorie:EU]]
  +
[[Kategorie:Netzwerke und Clubs]]

Anhänge

Diskussionen