Anmelden Anmelden

Aktionsrat Marktwirtschaft

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Aktionsrat Marktwirtschaft
[[Bild:<datei>|center]]
Rechtsform <text>
Tätigkeitsbereich Verbreitung der wirtschaftspolitischen Vorstellungen der bayerischen Arbeitgeber
Gründungsdatum <text>
Hauptsitz Max-Joseph-Str. 5, 80333 München
Lobbybüro
Lobbybüro EU <text>
Webadresse www.vbw-bayern.de


Kurzdarstellung und Geschichte

Der Aktionsrat Marktwirtschaft der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) wirbt für deren wirtschaftspolitische Vorstellungen. Der vbe ist die Landesvertretung von BDA und BDI und vertritt als zentrale Interessenvertretung der bayerischen Wirtschaft 126 bayerische Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände sowie 40 Einzelunternehmen. Der Aktionsrat Marktwirtschaft engagiert sich auf vielen Ebenen für die Belange der bayerischen Arbeitgeber, sowohl in der Förderung von wissenschaftlichen Projekten als auch in der Öffentlichkeitsarbeit. Er setzt sich dafür ein, den folgenden Prinzipien wieder Geltung zu verschaffen: Wettbewerb, Eigenverantwortung, Solidarität und Subsidiarität. Der Aktionsrat sponsert den internationalen Buchpreis CORINE, Events und die Veröffentlichung eines Jahresberichtes zur Lage der Sozialen Marktwirtschaft (Beispiel: Ordnungspolitischer Bericht 2013 des Aktionsrats Marktwirtschaft der vbw - Vereinigung der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V.). Zu seinen Projekten zählt die Förderung wissenschaftlicher Arbeiten zur Sozialen Marktwirtschaft und die Ausschreibung eines neuen Preises auf diesem Gebiet: Forschungspreis Soziale Marktwirtschaft.

Organisationsstruktur und Personal

Vorstand:

Mitglieder:

ehemaliges Mitglied:

Verbindungen

Mitgliedschaften in anderen Organisationen, Kooperationen o.ä.

Finanzen

Finanzierung, Ressourcen, Geldgeber, Kunden

Lobbystrategien und Einfluss

Die vbw veranstaltet u. a. Journalistenseminare mit dem Ziel, "Pressevertreter tiefer in die Materie mitzunehmen und die Verbände wie ihre Vertreter als erste Ansprechpartner zu platzieren. Zuletzt fanden Journalistenseminare mit Professor Dr. Günther Neubauer zum Gesundheitsfonds, mit dem „Wirtschaftsweisen“ Professor Dr. Christoph M. Schmidt zur konjunkturellen Lage, mit Professor Dr. Michael Hüther zu den Aufgaben der neuen Bundesregierung und mit Professor Dr. Bernd Raffelhüschen zur Zukunft der Sozialsysteme statt".[1]

Fallstudien und Kritik

Weiterführende Informationen

Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://plus.google.com/+lobbycontrol/postshttps://www.lobbycontrol.de/unterstutzen/newsletter/Vernetzen

Einzelnachweise

  1. Geschäftsbericht 2010/2011 des vbw, S. 56