Anmelden Anmelden

Alexander Erdland

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Alexander Erdland (*10. Oktober 1951 in Oelde/Westfalen) war als Präsident des Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) und Vorstandsvorsitzender der Wüstenrot & Württembergische AG ein wichtiger Akteur der einflussreichen Versicherungslobby.
Er war weiterhin Kuratoriumsmitglied der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung, deren Kapitalstock von der Wüstenrot & Württembergischen aufgebracht wurde. Die Hayek-Stiftung setzt sich für eine freiheitliche Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung im Sinne des marktradikalen Vordenkers Friedrich August von Hayek ein.


Karriere

  • seit 2018 Bauer
  • 2012-09/2017 Präsident des Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.
  • 2006-2016 Vorsitzender des Vorstands der Wüstenrot & Württembergische AG
  • ab 1999 Vorsitzender des Vorstands der Bausparkasse Schwäbisch Hall AG
  • ab 1984 nacheinander Mitglied des Vorstands der Volksbank eG Elmshorn, der Genossenschaftliche Zentralbank in Saarbrücken, der Genossenschaftlichen Zentralbank in Hannover und der DG Bank
  • 1980-1984 Norddeutsche Genossenschaftsbank AG, Leiter des Bereichs Vorstandssekretariat, Unternehmensplanung und Marketing
  • 1976-1980 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Finanzwissenschaft an der Fernuniversität Hagen, Promotion zum Dr. rer. pol.
  • 1975-1976 Bankpraktikum und Universitätsstudium in den USA
  • 1970-1975 Studium der Betriebswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften, Prüfung zum Diplomkaufmann

Quelle: [1][2]


Verbindungen und Netzwerke


Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://www.lobbycontrol.dehttps://www.lobbycontrol.de/unterstutzen/newsletter/Vernetzen

Einzelnachweise

  1. Lebenslauf auf der Webseite der Wüstenrot & Württembergische, abgerufen am 02.08.2015
  2. Der Versicherungschef wird jetzt Bauer, tagesspiegel.de vom 26.09.2017, abgerufen am 02.12.2018