Anmelden Anmelden

House of Finance

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
House of Finance
Hof logo.gif
Rechtsform nicht rechtsfähige Stiftung
Tätigkeitsbereich wissenschaftliche Begleitung des Finanzstandorts Frankfurt
Gründungsdatum 2008
Hauptsitz Frankfurt am Main, Goethe-Universität
Lobbybüro
Lobbybüro EU
Webadresse www.hof.uni-frankfurt.de


Über das House of Finance organisiert die Finanzwirtschaft in Kooperation mit der Goethe-Universität ihre Forschung und Ausbildung am Finanzplatz Frankfurt. Darüber hinaus betätigt sich das House of Finance als einflussreicher Politikberater. Die Mitwirkung in einer Vielzahl von Gremien verschafft dem House of Finance und damit auch der Finanzwirtschaft einen privilegierten Zugang zu wichtigen Entscheidungsträgern bei der Regulierung der Finanzmärkte.

Einfluss auf die Regulierung der Finanzmärkte

Die Finanzwirtschaft kann die Ausrichtung des House of Finance über die Mitwirkung in deren Leitungsgremien und finanzielle Zuwendungen steuern oder zumindest mit beeinflussen. Im Kuratorium dominieren die Vertreter der Finanzwirtschaft. Der Vorsitzende des Kuratoriums, Otmar Issing, ist Botschafter der Arbeitgeber-Lobby Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), Berater von Goldman Sachs und in mehreren neoliberalen Netzwerken aktiv. Bei diesen Strukturen ist es der Finanzwirtschaft möglich, über die ihr nahestehenden Repräsentanten des House of Finance in einer Vielzahl politischer Gremien Einfluss auf die Regulierung der Finanzmärkte zu nehmen.

Das SAFE Policy Center verfolgt die Zielsetzung, über Gespräche mit hochrangigen Politikern in Deutschland und Europa die legislative Umgestaltung der Finanzarchitektur in den nächsten Jahren zu beeinflussen.[1] Um den Dialog mit Entscheidungsträgern aus Politik und öffentlicher Verwaltung auch im kleinen Kreis zu ermöglichen, haben die Institute im House of Finance eine Policy Platform gegründet, die hochrangige Repräsentanten zu Workshops mit den Wissenschaftlern im Haus einlädt. [2]

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und Bundesbankpräsident Jens Weidmann sind neben einer Vielzahl von Vertretern der Finanzwirtschaft Kuratoriumsmitglieder des House of Finance. Bereits hierdurch erhält die Finanzwirtschaft die Möglichkeit der informellen Einflussnahme auf wichtige Entscheidungsträger der Finanzpolitik.

Das House of Finance verfügt weiterhin über führende Beraterpositionen in Politik, Wirtschaft und Internationalen Organisationen. Professoren des House of Finance sind in den folgenden politischen Institutionen vertreten[3] (Stand: Mai 2016)

Kurzdarstellung und Geschichte

Das House of Finance ist im Jahr 2008 vom Land Hessen und Unternehmen der Finanzwirtschaft als Public Private Partnership gegründet worden, um den Finanzstandort Frankfurt mit seinen Banken, Versicherungen sowie Investment- und Kaptitalanlagegesellschaften wissenschaftlich zu begleiten.[4] Verwalterin des House of Finance als nicht-rechtsfähiger Stiftung ist die Goethe-Universität Frankfurt, die ihre Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen zu Finanzen, Geld und Währung sowie Recht der Unternehmen im House of Finance zusammengefasst hat.

Im House of Finance sind die folgenden Forschungseinrichtungen untergebracht:

Der Kontakt zu Politikern und Regulierungsinstitutionen wird über das Sustainable Architecture for Finance in Europe (SAFE) Policy Center gepflegt.

House of Finance-Stiftung

Im Frühjahr 2011 hat die Goethe-Universität eine Stiftung zur Förderung der Grundlagenforschung und Weiterbildung im House of Finance geschaffen. Die Anschubfinanzierung in Höhe von 21 Mio. Euro wurde getragen von einer Reihe namhafter Banken wie etwa Deutsche Bank, Dekabank, DZ BANK, Landesbank Hessen-Thüringen und Bankhaus Metzeler sowie dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft.[5] Über die Verwendung der Fördermittel entscheidet ein fünfköpfiger Stiftungsbeirat.[6]

Zur Stiftungsprofessur wird in § 1 des Stiftungskodex folgendes ausgeführt: Der (die) Stifter(in) unterstützt normalerweise durch Einrichtung einer Stiftungsprofessur von der Universität beschlossene, mittel- oder langfristig angelegte Strukturmaßnahmen und erwartet in der Regel, dass die einzurichtende Professur seinen(ihren) Namen trägt. Als Zuwendung gilt auch das Sponsering. Wesensmerkmal des Sponsorings ist die in einem Vertrag festgelegte ziel- und projektbezogene Zusammenarbeit zwischen Sponsor(in) und Goethe-Universität mit dem Ziel, eine kommunikative, die eigenen Marketingziele unterstützende Gegenleistung zu erhalten (Verbesserung des Unternehmensimages, Nennung des Labels, Platzierung des Logos etc.).

Organisationsstruktur und Personal

Geschäftsführender Direktor

Geschäftsführender Direktor ist Wolfgang König, Professor für BWL, insbesondere Wirtschaftsinformatik, Mitglied des Beirats der DZ BANK AG

Präsidium

Die Mitglieder des Präsidiums des House of Finance sind hier abrufbar.

Kuratorium

Stand: November 2017

Förderer

Die Förderer sind hier abrufbar. Zu ihnen gehören neben Banken, Versicherungen, Wirtschaftsverbänden, Anwaltssocietäten u.ä.m. das Bundesministerium der Finanzen, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht und die Deutsche Bundesbank.

Professoren und Stiftungsprofessuren

Ein Verzeichnis der ProfessorInnen, die Abteilungen und Institutionen angehören, die sich im House of Finance befinden, findet sich hier. Die Stiftungsprofessuren an der Goethe-Universität sind hier abrufbar. (Stand. Mai 2016).

Stiftungskuratorium

Stiftungskuratorium ist das Kuratorium des House of Finance

Stiftungsbeirat

Mitglieder des Stiftungsbeirats (Stand: Mai 2016):

Stiftungsträgerin

Stiftungsträgerin ist die Goethe Universität

Stifter

Stifter sind[7] (Stand: Juni 2017):

  • DekaBank Deutsche Girozentrale
  • Deutsche Bank
  • DVAG Deutsche Vermögensberatung
  • DZ-BankBank AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank
  • Helaba Landesbank Hessen-Thüringen

Finanzen

Das Land Hessen hatte rund 30 Mio. Euro für das House of Finance bereitgestellt (26 Mio. Euro für neue Gebäude und 4 Mio. Euro für die Einrichtung). Auch die Grundfinanzierung in Höhe von jährlich etwa 5 Mio. Euro wird vom Land getragen. Ein gleich hoher Betrag wird durch Drittmittel erzielt. Hinzu kommen Mittel aus öffentlichen Förderungen wie Preise. Privat gefördert werden vor allem Stiftungsprofessuren. 2011 wurde jeder privatwirtschaftlich gestiftete Euro mit 42 Cent vom Land Hessen boniert. Darüber hinaus fördert das Land Hessen das im House of Finance untergebrachte Forschungsprogramm "Substainable Architecture for Finance in Europe" (SAFE) mit 18 Mio. Euro für die ersten vier Jahre einer auf sechs Jahre angelegten Förderperiode.

Quellen: [8], [9].[10]

Lobbystrategien und Einfluss

Weiterführende Informationen


Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://www.lobbycontrol.dehttps://www.lobbycontrol.de/newsletter-lobbypedia/Vernetzen

Einzelnachweise

  1. Über das Policy Center, safe-frankfurt.de, abgerufen am 28.05.2016
  2. Policy Platform Strukturierter Wissensaustausch mit Politik und Verwaltung, in: Broschüre House of Finance, muk.uni-frankfurt.de, abgerufen am 28.05.2016
  3. Ausgewählte Beratungsmandate von House of Finance Professoren in politischen Institutionen, Webseite, abgerufen am 28.05.2016
  4. House of Finance Broschüre House of Finance, Webseite Uni Frankfurt, abgerufen am 01.09. 2013
  5. Goethe-Universität gründet "House of Finance-Stiftung", News Goethe-Universität vom 24. März 2011, Webseite Goethe-Universität Frankfurt, abgerufen am 01.09 2013
  6. House of Finance-Stiftung, Webseite House of Finance, abgerufen am 15.08. 2013
  7. Stifter, hof.uni-frankfurt.de, abgerufen am 29.05.2016
  8. 21-Millionen-Euro-Stiftung für House of Finance der Frankfurter Uni, Gießener Allgemeine vom 24. März 2011, Webseite Gießener Allgemeine, abgerufen am 01.09.2013
  9. Finanzminister Dr. Thomas Schäfer würdigt Forschungsbeiträge des House of Finance an der Goethe-Universität Frankfurt, Pressemitteiliung des hessischen Finanzministeriums vom 21. Juni 2013, Website hessisches Finanzministerium, abgerufen am 02.09.2013
  10. Über LOEWE, safe-frankfurt.de, abgerufen am 29.05.2016