Anmelden Anmelden

Initiative Bürgerrecht Direkte Demokratie

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Initiative Bürgerrecht Direkte Demokratie
Rechtsform
Tätigkeitsbereich Organisation von Aktionen und Kampagnen
Gründungsdatum Januar 2013
Hauptsitz
Lobbybüro
Lobbybüro EU
Webadresse www.buergerrecht-direkte-demokratie.de


Aktivitäten und Vernetzung

Die Initiative, die Aktionen und Kampagnen organisiert, ist nach eigenen Angaben eine unabhängige und überparteiliche Bürgerrechtsbewegung, die sich für die unmittelbare Beteiligung der Bürger an politischen Entscheidungen einsetzt.[1]

In Wirklichkeit ist die Initiative Teil eines Netzwerks, das vom Ehepaar von Storch geleitet wird und der Alternative für Deutschland AfD nahe steht.[2] Laut Impressum ist Sven von Storch Verantwortlicher im Sinne von § 5 TMG, § 55 RfStV. Dieser steuert mit seiner Ehefrau Beatrix von Storch (geb. Herzogin von Oldenburg) die folgenden Organisationen: Zivile Koalition, Institut für strategische Studien (ISSB) und Allianz für den Rechtsstaat sowie die Internet- und Blogzeitung FreieWelt.net und die Internetportale Initiative Bürgerrecht Direkte Demokratie, http://www.abgeordneten-check.de (nicht zu verwechseln mit dem seriösen Projekt "Abgeordnetenwatch"), http://www.civilpetition.de und http://www.eucheck.org. Bis zu seiner Auflösung im Mai 2015 war auch der BürgerKonvent Bestandteil des Netzwerks. Beatrix von Storch ist Europaabgeordnete der Alternative für Deutschland (AfD) und Mitglied der Friedrich A. von Hayek - Gesellschaft. Die Kampagnen werden regelmäßig über mehrere Netzwerk-Organisationen betrieben, so die Aktion "Merkel - Rücktritt" von der Initiative Bürgerrecht Direkte Demokratie, FreieWelt.net und http://www.abgeordneten-check.de.

Mit Vera Lengsfeld als Sprecherin hat die Zivile Koalition im Januar 2013 die Initiative Bürgerrecht Direkte Demokratie gestartet.[3] Die Petition für Volksentscheide auf Bundesebene der Initiative wurde auch auf http://www.Abgeordneten-Check.de ins Netz gestellt.

Organisationsstruktur, Personal und Verbindungen

Der Verantwortliche und sein Familiennetzwerk

Laut Impressum ist der Verantwortliche

Seine Ehefrau ist

Sprecherin

Zu Pediga äußerte sich Frau Lengsfeld am 27. 01. 2015 wie folgt:

"Nicht Pegida spielt mit dem Feuer, von Pegida hört man differenzierende Standpunkte, die man bei Politik und Medien so schmerzlich vermisst." [5]

Finanzen

Weiterführende Informationen

Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://plus.google.com/+lobbycontrol/postshttps://www.lobbycontrol.de/unterstutzen/newsletter/Vernetzen

Einzelnachweise

  1. Wer wir sind, Webseite der Initiative, abgerufen am 28. 10. 2015
  2. Dietmar Neuerer: CDU-Politikerin pflegt Nähe zur Afd, Handelsblatt 24. 09. 2014, Webseite abgerufen am 28. 10. 2015
  3. Der Kampf der Zivilen Koalition, 16. 01. 2014, Webseite Zivile Koalition, abgerufen am 28. 10. 2015
  4. Philip Plickert: Austritte erschüttern Hayek-Gesellschaft, FAZ vom 14. 07. 2015, Webseite abgerufen am 28. 10. 2015
  5. Vera Lengsfeld: Warum (nicht) zu Pediga gehen?, Die Achse des Guten, 27. 01. 2015, Webseite abgerufen am 28. 10. 2015