Anmelden Anmelden

Jeffrey Owens

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Jeffrey Owens (* 26. Januar 1946 ) ist ein britischer Wirtschafts- und Steuerexperte. Seit 1972 hatte er verschiedene Ämter bei der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) inne. Unter anderem amtierte er bis 2012 als Direktor des Centre for Tax Policy and Administration.

Im Juni 2013 wechselt er als als Senior Tax Policy Adviser zur Steuer- und Wirtschaftsberatungsgesellschaft Ernst & Young.

Karriere

  • seit Juni 2013: Senior Policy Advisor für Dave Holtze, Global Vice-Chair of Tax bei Ernst & Young.
  • 2001–2012: Director, Centre for Tax Policy and Administration, OECD, Paris.[1]
  • 1991–2001: Head of the Fiscal Affairs Division, OECD, Paris
  • 1980–1990: Senior Economist, Fiscal Affairs, OECD, Paris. (Verantwortlich für die Analyse von Transferquotierung und steuerpolitischen Fragen und die Anfertigung von Vergleichsstudien über die öffentlichen Finanzen der Mitglieds- und Nichtmitgliedsstaaten.)
  • 1973–80: Economist, Tax Division, OECD, Paris (Verantwortlich für Steuerabkommen, Austausch von Informationen und Stuerstatistiken und Vergleichen von Steuersystem der Mitglieds- und Nichtmitgliedsstaaten.)
  • 1972: Internal Consultant, Capital Markets, OECD.

Aufgabengebiet bei der OECD

Unter Owens' Leitung wurde die Steuerabteilung der OECD um die Bereiche Steuerpolitik, Steuerverwaltung und Verbrauchsteuern erweitert. So spielte die OECD eine zunehmend zentrale Rolle bei der Festlegung der weltweiten Normen zu Steuerabkommen und Verrechnungspreisen.[2]

Aufgabengebiet bei Ernst & Young

Owens' Aufgabe bei Ernst & Young ist es Kunden zu Veränderungen in der Steuerpolitik und Verwaltung zu beraten. Dave Holtze, den Owens bei Ernest & Young in Sachen internationale Steuerfragen unterstützt erhofft sich das Folgende von dem OECD Experten:
„Jeffrey wird unseren Kunden eine erstklassige und wertvolle Perspektive bieten. Seine tiefen und umfangreichen Fachkenntnisse und seine guten Beziehungen zu Institutionen wie OECD, G20, IWF und Weltbank werden dazu beitragen, dass unsere Kunden die steuerpolitischen und verwaltungstechnischen Prozesse besser verstehen und ihnen in ihrem Bestreben zur Seite stehen, die Steuergesetze akkurat einzuhalten.“
Auch Stephan Kuhn, Tax Leader für die Region Europe, Middle East, India and Africa (EMEIA) bei Ernst & Young lobt Owens' technisches Know-how und betont die Bedeutung seiner Beziehungen zu Entscheidungsträgern in der Steuerpolitik und den Spitzenmännern in der Wirtschaft für das Ziel "ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Staat und Steuerzahlern zu finden".[3]

Zitate

"Jeffrey’s extensive expertise in the tax and economic arena, as well as his insights into the implications of broader policy issues associated with cross-border direct and portfolio investment and tax administration will be a real asset to our global team.” Chris Sanger, Global Leader of Tax Policy bei EY über Owens

Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://www.lobbycontrol.dehttps://www.lobbycontrol.de/newsletter-lobbypedia/Vernetzen

Einzelnachweise

  1. Wirtschaftsuniversität Wien, Faculty and Staff abgerufen am 26.11.2013
  2. Jeffrey Owens wird Senior Tax Policy Adviser bei Ernst & Young abgerufen am 26.11.2013
  3. Jeffrey Owens wird Senior Tax Policy Adviser bei Ernst & Young abgerufen am 26.11.2013