Anmelden Anmelden

Joaquin Almunia

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Joaquin Almunia (*17.06.1948 in Bilbao), Gastprofessor an der London School of Economics, ehemaliger Politiker der spanischen Sozialisten (PSOE), war Vizepräsident der EU-Kommission (2010–2014), EU-Kommissar für Wirtschaft und Währung (2004–2009) und EU-Wettbewerbskommissar (2010–2014). Seit seinem Ausscheiden aus der EU-Kommission ist er in mehreren wirtschaftsnahen Denkfabriken aktiv, die über Politikempfehlungen und politische Kontakte Einfluss auf die EU-Institutionen nehmen.

Karriere

  • 2010–2014 EU-Wettbewerbskommissar und Vizepräsident der EU-Kommission
  • 2004–2009 EU-Kommissar für Wirtschaft und Währung
  • 1997 Wahl zum PSOE-Vorsitzenden
  • 1986–1991 Minister für Öffentliche Verwaltung
  • 1982–1986 Minister für Beschäftigung und Soziales
  • 1979–2004 Mitglied der PSOE
  • 1976–1979 Chefökonom bei der spanischen Gewerkschaft UGT
  • 1972–1975 Tätigkeit bei der spanischen Handelskammer in Brüssel
  • Postgraduierten-Studium an der Ecole Pratique des Hautes Etudes in Paris
  • Studium der Rechtswissenschaft und Volkswirtschaft an der Universität Deusto (Bilbao)

Quelle:[1]

Verbindungen und Netzwerke

Quelle: Webseiten der genannten Organisationen (Stand: Januar 2017)

Weiterhin ist Almunia bezahltes Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Beratungsunternehmens „European House-Ambrosetti“ für die 2015 erstellte Studie Building the European Energy Union. Die Studie wurde für den italienischen Energiekonzern Enel erstellt, der als Mitherausgeber erwähnt wird.[3]

Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://plus.google.com/+lobbycontrol/postshttps://www.lobbycontrol.de/unterstutzen/newsletter/Vernetzen

Einzelnachweise

  1. Profil bei Thinking Heads, thinkingheads.com, abgerufen am 16.01.2017
  2. 2016 Steering Committee, institutdelors.eu, abgerufen am 16.01.2017
  3. The revolving doors spin again, 28.10.2015, abgerufen am 16.10.2017