Anmelden Anmelden

Konrad-Adenauer-Stiftung

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Konrad-Adenauer-Stiftung
158px-Konrad-Adenauer-Stiftung-Logo.png
Rechtsform eingetragener Verein
Tätigkeitsbereich Thinktank der CDU
Gründungsdatum
Hauptsitz Sankt Augustin und Berlin
Lobbybüro
Lobbybüro EU
Webadresse www.kas.de

Die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. (KAS) ist die parteinahe Stiftung der CDU.

Kurzdarstellung und Geschichte

Ihre Tätigkeit beschreibt die KAS wie folgt: "Die Konrad-Adenauer-Stiftung setzt sich national und international durch politische Bildung für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit ein. Wir fördern und bewahren freiheitliche Demokratie, die Soziale Marktwirtschaft und die Entwicklung und Festigung des Wertekonsenses - ob als „Think Tank“ und Beratungsagentur, als Gastgeberin von Tagungen, Ausstellungen und Kongressen oder Unterstützerin junger Begabter" (Website kas, abgerufen am 11. September 2012).

Organisationsstruktur und Personal

Die KAS ist bundesweit in zwei Bildungszentren und 16 Bildungswerken aktiv. In 10 Hauptabteilungen sind insgesamt 560 Mitarbeiter/innen beschäftigt. Ihre Auslandsbüros betreuen weltweit mehr als 200 Projekte in über 120 Ländern.

Vorstand

Name Funktion
Hans-Gert Pöttering Vorsitzender
  • MdEP, ehem. Präsident des Europäischen Parlaments
  • Friends of Europe, Mitglied des Kuratoriums ("Board of Trustees")
Norbert Lammert Stellv. Vorsitzender
  • MdB, Bundestagspräsident
Beate Neuss Stellv. Vorsitzende
  • Professorin für Internationale Politik an der TU Chemnitz
Hildigund Neubert Stellv. Vorsitzende
  • Staatssekretärin a. D. in der Thüringer Staatskanzlei
Michael Thielen Generalsekretär
Franz Schoser Schatzmeister
Dieter Althaus kooptieres Mitglied
Peter Altmaier kooptieres Mitglied
Otto Bernhardt
Hermann Gröhe
  • Bundesgesundheitsminister, zuvor Generalsekretär der CDU
Michael Grosse-Brömer kooptiertes Mitglied
  • Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
  • Barmenia Versicherungs-AG, Mitglied des Beirats
Volker Kauder
  • MdB, Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag
Helmut Kohl
  • Ex-Bundeskanzler
Angela Merkel
  • Bundeskanzlerin
Hildegard Müller
Jürgen Rüttgers
Peter Tauber
  • Generalsekretär der CDU Deutschlands
Bernhard Vogel Ehrenvorsitzender
  • Ex-Ministerpräsident Thüringens
Weitere Mitglieder: Hermann Kues, Anton Pfeifer, Andreas Rödder, Hans-Peter Schwarz

(Stand: Februar 2017) Quelle: [2]

Mitglieder

Die Mitglieder sind hier abrufbar. Zu ihnen gehören neben den Vorstandsmitgliedern u.a.:

Kuratorium

Die Mitglieder sind hier abrufbar. Zu ihnen gehören u.a.:

Ordnungspolitischer Beirat

Mitglieder:

Promotionskolleg "Soziale Marktwirtschaft"

Es werden Stipendien zu Dissertationen vergeben, die sich mit der Sozialen Marktwirtschaft befassen. Für die Kollegiatinnen und Kollegiaten wird von den Kollegprofessoren ein wissenschaftliches Begleitcurriculum angeboten, dessen Teilnahme verpflichtend ist. Das Stipendium beträgt 1.150 Euro im Monat. In der Regel wird eine Forschungskostenpauschale in Höhe von 100 Euro im Monat bezahlt. Kooperationspartner sind: Otto Wolff Stiftung, Ludwig-Erhard-Stiftung, Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) und Institut der deutschen Wirtschaft.

Mitglieder des Kollegs sind die folgenden Professoren, von denen ein großer Teil in neoliberalen Netzwerken mitwirkt:[4] Rolf Hasse, Norbert Berthold, Andreas Freytag, Nils Goldschmidt, Wolfgang Kerber, Rainer Klump, Friedrun Quaas, Roland Vaubel, Gerhard Wegner, Jörg Winterberg, Michael Wohlgemuth, Joachim Zweynert.

Weitere Akteure

Stefan Gehrold, Leiter des Europabüros Brüssel, ist Mitglied des Beirats Brüssel der Deutsche Gesellschaft für Wehrtechnik (DWT)[5]

Finanzen

Die KAS finanziert sich ganz überwiegend aus öffentlichen Zuwendungen (institutionelle Förderung und Projektfinanzierungen).

Mitgliedschaften/Kooperationen

Fallstudien und Kritik

Jenaer Allianz

Am 19. und 20. Juni 2008 veranstalteten neoliberale Netzwerke und Denkfabriken das Symposium "60 Jahre Soziale Marktwirtschaft in Deutschland" an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena, bei dem die Jenaer Allianz präsentiert wurde. Autoren des "Jenaer Aufrufs" sind: Michael Borchard (Hauptabteilungsleiter Politik und Beratung der KAS), Uwe Cantner, Andreas Freytag und Rupert Windisch (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Jena), Nils Goldschmidt und Michael Wohlgemuth (Walter Eucken Institut), Gerd Habermann (Die Familienunternehmer - ASU), Joachim Starbatty (Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft), Martin Wilde (Bund Katholischer Unternehmer), Lars Vogel (Ludwig-Erhard-Stiftung) und Joachim Zweynert (Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut/Wilhelm-Röpke-Institut). Zu den Initiatoren gehören weiterhin: Institut für Wirtschaftspolitik und Leipziger Wirtschaftspolitische Gesellschaft

Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://plus.google.com/+lobbycontrol/postshttps://www.lobbycontrol.de/unterstutzen/newsletter/Vernetzen

Einzelnachweise

  1. VuV-Newsletter vom 30. März 2010
  2. Vorstand Webseite KAS, abgerufen am 22.02.2017
  3. http://www.europarl.europa.eu/meetdocs/2014_2019/documents/imco/dv/vademecum_of_speakers_ttip_/vademecum_of_speakers_ttip_en.pdf Profil Vademecum of Speakers zu TTIP, Webseite Europäisches Parlament], abgerufen am 19. 10. 2015
  4. Professoren unseres Kollegs, Webseite KAS, abgerufen am 18. 10. 2015
  5. Repräsentant und Beirat Brüssel, Stand: 30. Juli 2015, Webseite dwt-sgw, abgerufen am 03. 10. 2015
  6. Drittes Wiesbadener Forum zur Sicherheitspolitik, Webseite DWG, abgerufen am 30. 09. 2015