Anmelden Anmelden

Louis Michel

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Louis Michel (* 2. September 1947, Tienen) ist ein belgischer Politiker und Mitglied des Europäischen Parlaments für die liberale ALDE-Fraktion.
Michel war von 2004 bis Juli 2009 EU-Kommissar für Entwicklung und Humanitäre Hilfe. Anschließend wurde er ins Europäische Parlament gewählt. Gleichzeitig dazu war er von Juni 2010 bis Januar 2011 Mitglied im Aufsichtsrat der belgischen Hypotheken- und Versicherungsanstalt Credimo.[1] Dieser Wechsel in die Privatwirtschaft, wurde von der EU-Kommission ohne Auflagen gebilligt.[1]

Karriere

  • seit 2009 Mitglied des Europäischen Parlamentes
  • 2010–2011 Mitglied des Aufsichtsrates der belgischen Hypotheken- und Versicherungsanstalt Credimo
  • 2004–2009 EU-Kommissar für Entwicklung und Humanitäre Hilfe
  • 1999–2004 Außenminister Belgiens

Quelle:[2][3]

Verbindungen / Netzwerke

Gastprofessor an der Universität Liege[4]

Wirken

Im Jahre 1978 wurde Louis Michel in das belgische Parlament gewählt. In dem Zeitraum zwischen 1992 und 1995 war er Fraktionsvorsitzender und Vizepräsident der Liberalen Internationale. Von 199 bis 2004 hatte er den Posten des Außen- und Außenhandelministers. Im Anschluss daran übernahm er 2004 das Amt des Europäischen Kommissars für Entwicklung und Humanitäre Hilfe in der ersten EU-Kommission unter José Manuel Barroso.[4]

Seit der Europawahl 2009 ist Louis Michel Mitglied des Europäischen Parlamentes.[5]

Fallbeispiele/Kritik

2013: Lobbyarbeit gegen den Datenschutz

Belgische Medien berichteten, dass im Namen des Europaabgeordneten Louis Michel mehr als 100 Änderungsanträge zur geplanten Neufassung der EU-Datenschutzrichtlinie eingebracht wurden. Diese Änderungsanträge sollten das Datenschutzniveau tendenziell absenken und nach Recherchen der Plattform "Lobbyplag" auf Interventionen der Industrie zurückzuführen sein. Skurril wurde es, als Michel im belgischen Fernsehen beteuerte, "die Änderungsanträge nie gesehen, gekannt oder unterschrieben" zu haben. Sie seien vielmehr das Werk seines "übereifrigen" Mitarbeiters gewesen. Dieser hat mittlerweile die Verantwortung übernommen und seinen Rücktritt als Michel-Assistent erklärt.[6]

Zitate

Weiterführende Informationen


Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://www.lobbycontrol.dehttps://www.lobbycontrol.de/newsletter-lobbypedia/Vernetzen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Louis Michel Webseite CEO, abgerufen am 10.03.2014
  2. Louis MICHEL Webseite des Europäischen Parlaments, abgerufen am 10.03.2014
  3. Brüsseler Drehtüren Süddeutsche Zeitung, abgerufen am 30.04.2014
  4. 4,0 4,1 Website der Europäischen Kommission, abgerufen am 04.08.2014
  5. http://www.europarl.europa.eu/meps/de/96670/LOUIS_MICHEL_history.html Website des Europäischen Parlamentes, abegrufen am 04.08.2014
  6. Ex-Kommissar auf schräger Mission Sueddeutsche.de vom 25. November 2013, abgerufen am 10.03.2014