Anmelden Anmelden

Ole von Beust

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ole von Beust (* 13. April 1955 in Hamburg), CDU, Lobbyist und Seitenwechsler, arbeitet für die Agentur für Wirtschafts- und Investitionsförderung der Türkei (ISPAT), welche dem türkischen Staat gehört. Von Beust war langjährig Erster Bürgermeister der Hansestadt Hamburg.

Karriere

  • seit xxxx "Senior Adviser" der Agentur für Wirtschafts- und Investitionsförderung der Türkei (ISPAT)[1]
  • seit 2012 geschäftsführender Vorstand der Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte
  • 2010–05/2013 „Senior Advisor“ für die Hamburger Niederlassung von Roland Berger[2]
  • 10/2001–08/2010 Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg
  • 1998–2010 Mitglied des CDU-Bundesvorstandes
  • 1993–2010 Vorsitzender der CDU-Bürgerschaftsfraktion
  • 1992–2010 Mitglied des CDU-Landesvorstandes
  • 1983 Zulassung als Rechtsanwalt und Tätigkeit als selbständiger Rechtsanwalt
  • 1977–1983 Landesvorsitzender der Jungen Union in Hamburg


Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://www.lobbycontrol.dehttps://www.lobbycontrol.de/unterstutzen/newsletter/Vernetzen

Einzelnachweise

  1. Die Stunde der Strippenzieher in Berlin Welt.de vom 14.10.2013, abgerufen am 04.12.2014
  2. Ole von Beust erfindet sich neu, taz vom 20. September 2010, abgerufen am 21. September 2010