Anmelden Anmelden

Peter Ruhenstroth-Bauer

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Ruhenstroth-Bauer (* 30. Mai 1956 in Bonn) ist ein deutscher Politiker (SPD), seit 2005 als selbstständiger Kommunikationsberater tätig, Mitglied im Beirat der Initiative Pro Dialog, einer Werbeplattform der Deutschen Post, von 2002 bis 2005 Staatssekretär unter Familienministerin Renate Schmidt


Karriere

  • 2009 Assoziierter Kooperationspartner der Kommunikationsberatung Johanssen + Kretschmer, Strategische Kommunikation GmbH, Lehrbeauftragter der Hochschule Magdeburg- Stendal: Fachbereich Journalistik/Medienmanagement, Lehrbeauftragter der Universität Potsdam: Fachbereich Verwaltung und Organisation
  • 2008 Mitglied im Beirat der Initiative Pro Dialog
  • 2008 Lehrbeauftragter der Hochschule Magdeburg-Stendal: Fachbereich Journalistik/Medienmanagement
  • 2007 Vorsitzender des Berliner Beirat für Familienfragen, Lehrbeauftragter der Universität Koblenz/Landau: Regierungskommunikation
  • 2006 Gründung der Beratungsfirma Kommunikation & Strategie
  • 2002-2005 Beamteter Staatssekretär im Bundesfamilienministerium
  • 1998-2002 Stellvertretender Chef des Presse- und Informationsamts der Bundesregierung
  • 1998 beauftragt mit der Wahrnehmung der Geschäfte als Bevollmächtigter des Saarlandes beim Bund
  • 1996 Dienststellenleiter der Landesvertretung des Saarlandes beim Bund
  • 1992 Vertretung des Saarlandes beim Bund
  • seit 1988 Rechtsanwalt

Quelle: [1]

Verbindungen

Seitenwechsel

Peter Ruhenstroth-Bauer war unter Familienministerin Renate Schmidt Beamteter Staatssekretär (2002-2005) und davor Stellvertretender Chef des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung (1998-2002). Seit 2006 bietet er sein gesammeltes Insiderwissen und seine praktischen Erfahrungen über seine Agentur Kommunikation & Strategie an. Politische Kommunikation und strategische Beratung sind die Schwerpunkte seiner Arbeit. Außerdem lehrte er an der Universität Potsdam zum Thema "Regierungskommunikation".

Zitate

„Grundlage jeder erfolgreichen Regierungskommunikation sind profunde Kenntnisse der regierungsinternen und -externen Rahmenbedingungen, innerhalb denen sie erfolgt. Nur wer diese Bedingungen kennt, kann neue Spielräume in der Regierungskommunikation schaffen.“ [2]

Weiterführende Informationen


Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://www.lobbycontrol.dehttps://www.lobbycontrol.de/unterstutzen/newsletter/Vernetzen

Einzelnachweise

  1. Zur Person, Webseite der Firma Peter Ruhenstroth-Bauer Kommunikation & Strategie, abgerufen am 3. 2. 2014
  2. Ruhenstroth-Bauer: Zur Notwendigkeit einer institutionellen Strukturreform – Kommunikationsreform. Drei Perspektiven auf die Zukunft der Regierungskommunikation. In: Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): Kommunikationsreform. Drei Perspektiven auf die Zukunft der Regierungskommunikation. Gütersloh 2008.