Anmelden Anmelden

Wilhelm Schönfelder

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel ist unvollständig! Helfen Sie mit ihn zu verbessern!

Wilhelm Heinrich Schönfelder (*12. November 1940 in Marburg) ist ein ehemaliger deutscher EU-Botschafter, der im Anschluss seiner Tätigkeit zu Siemens wechselte und dort bis zum Jahr 2010 tätig war.[1]

Karriere

  • 09/2007-2010 Leiter der Siemens Vertretung in Brüssel
  • 09/1999-06/2007 Botschafter der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union in Brüssel
  • 1993 zuständig für die Europaabteilung, 1994 Abteilungsleiter
  • 1992 Unterabteilungsleiter für West/Ost-Wirtschaftsbeziehungen, Außenwirtschaftsförderung und Exportkontrollfragen
  • 1986-1991 Referatsleiter für deutsche, europäische und internationale Währungs- und Finanzfragen
  • 1985 Stellv. Leiter des USA-Referats im Auswärtigen Amt
  • 1971 Eintritt in den Auswärtigen Dienst; tätig in Paris, Kabul und Washington

Quellen: [2], [3], [4]

Wirken

Als Botschafter hielt sich Wilhelm Schönfelder von 1975 bis 1968 in Afghanistan und den USA auf. Im Anschluss daran war er bis zum Jahre 1991 Referatsleiter im Auswärtigen Amt (deutsche, europäische und internationale Währungs-und Finanzfragen). Von 1992 bis 1994 war er dann als Unterabteilungsleiter für die West/Ost-Wirtschaftsbeziehungen und die Europaabteilung beschäftigt. Ab dem Jahr 1994 übernahm er bis 1999 die Leitung der Europaabteilung. Im September 1999 wurde Schönfelder zum "Ständigen Vertreter der Bundesrepublik Deutschland" bei der Europäischen Union in Brüssel ernannt. Dieses Amt übte bis zu dem Jahr 2007 aus.[5] Nach einem Wechsel in die Wirtschaft vertrat er von 2007 bis 2010 das Unternehmen Siemes in Brüssel.[1]

Fallbeispiele/Kritik

Wechsel zu Siemens

Aufgrund seiner Erfahrungen als Diplomat und Kontakte in Brüssel war Wilhelm Schönfelder nach seiner Amtszeit als Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland von Siemens angeworben worden. Im September 2007 bestätigte sich der Wechsel von Schönfelder zu Siemens, der dort als Kontaktstelle für Brüssel bis zum Jahre 2010 fungierte.[6]

Zitate

„Ich bin überrascht wie gut in der Wirtschaft gezahlt wird." Schönfelder zu seinem Wechsel in die Wirtschaft.[7]

Weiterführende Informationen

Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://www.lobbycontrol.dehttps://www.lobbycontrol.de/unterstutzen/newsletter/Vernetzen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Peter Witt wird neuer Leiter des Siemens-Verbindungsbüros in Brüssel, Pressemitteilung siemens.com vom 14.07.2010, abgerufen am 07.08.2014
  2. Merkels Mann in Brüssel - 27.12.2006 webcitation.org; letzter Zugriff am 30.03.2012
  3. Nach der Politik-Karriere lockt das große Geld - 06.07.2007 handelsblatt.com; letzter Zugriff am 30.03.2012
  4. Botschafter wird Siemens-Lobbyist - 12.08.2007 focus.de; letzter Zugriff am 30.03.2012
  5. Der Botschafter-Lebenslauf, Website Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland, abgerufen am 07.08.2014
  6. EU-Diplomat Schönfelder wird Chef-Lobbyist, Welt.de vom 12.08.2007, abgerufen am 07.08.2014
  7. Nach der Politik-Karriere lockt das große Geld, Handelsblatt.com vom 06.07.2007, abgerufen am 07.08.2014