Finsbury International Policy & Regulatory Advisers: Unterschied zwischen den Versionen

K (Kurzdarstellung und Tätigkeitsbereiche)
K (Leeres Kapitel entfernt)
Finsbury International Policy & Regulatory Advisers
[[Bild:<datei>|center]]
Rechtsform
Tätigkeitsbereich globales Netzwerk von Lobbyisten ("Beratern")
Gründungsdatum 2000
Hauptsitz London und Brüssel
Lobbybüro
Lobbybüro EU Brüssel, Rue de la Loi 27
Webadresse www.fipra.com


Kurzdarstellung und Tätigkeitsbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finsbury International Policy & Regulatory Advisers (Fipra) mit Sitz in Brüssel und London ist eine der führenden europäischen Lobby-Organisationen. Es handelt es sich um ein globales Netzwerk von Beratern für Politik, Gesetzgebung und Regulierung, das in über 50 europäischen und außereuropäischen Ländern tätig ist. Viele Berater sind ehemalige Regierungsmitglieder, Abgeordnete und Mitarbeiter von Regulierungsbehörden. Die Aktivitäten der Fipra werden von der Fipra International Ltd., einem Unternehmen der WPP Group, koordiniert.

Fipra ist in den folgenden Bereichen tätig:

  • "Public Affairs" (Beziehungen zu EU-Institutionen, nationalen Regierungen und Parlamenten sowie Regulierern)
  • "Consumer Policy" (Studien zum Verbraucherverhalten/Verbraucherschutz)
  • "Sector Experience" (branchenbezogene Lobbyarbeit)
  • "Fipra Events" (Organisation von internationalen Veranstaltungen mit Regierungsbezug über die Partnerorgansation Triumph Group)

Organisationsstruktur und Personal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verwaltungsrat ("Board of Directors")[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Peter-Carlo Lehrell, Vorsitzender und Gründer, ehemaliger Assistent eines EU-Abgeordneten, Spezialist für Wettbewerbspolitik
  • Laura Batchelor, Leiterin des Brüsseler Büros, Vizepräsidentin von Bussiness for New Europe (BNE)
  • Rory Chisholm, Direktor von Fipra International und Partner von RLM Finsbury
  • Sebastian Volkers, Chief Operating Officer, ehemaliger Mitarbeiter der EU-Kommission

Sonderberater ("Special Advisers")[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den hier abrufbaren Sonderberatern handelt es sich um ein Netzwerk von erfahrenen Beratern mit engen Beziehungen zu Regierungen, Regulierungsbehörden und der Wirtschaft. Zu ihnen gehören u.a.

Fipra Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fipra Deutschland GmbH hat ihren Sitz in Berlin. Außerdem gibt es eine Niederlassung in München.

Geschäftsführer:

  • Uwe Janssen
    • ehemaliger Berater von Vodafone
    • ehem. bayerischer SPD-Politiker, u.a. Fraktionsgeschäftsführer der SPD im bayerischen Landtag

European Risk Forum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fipras Brüsseler Büro bildet auch die organisatorische Basis des European Risk Forum on EU regulation and impact assessment, das Einfluss auf die Risikobewertung im Rahmen von EU-Entscheidungen nimmt.[1] Generalsekretär des European Risk Forum ist Dirk Hudig, Leiter der EU-Repräsentanz von Fipra in Brüssel.[2]

Verbindungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fipra hat Verbindungen zu den folgenden Organsiationen[3]:

Lobbystrategien und Einfluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ziele, Interessen, Ausrichtung (national vs. europ/internat.), Politkfelder; erkennbare Konstanten, Einflussstrategien; Abschätzung des Einflusses; Wichtigkeit des Akteurs

Fallstudien und Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010 geriet Fipra ins Kreuzfeuer der Kritik, nachdem es dem Netzwerk gelang, den Ex-Kommissar für Fischerei und maritime Angelegenheiten, Joe Borg, und seine damalige rechte Hand, John Richardson abzuwerben. Fipra betreibt bei der Kommission im Auftrag von Kunden wie des Kreuzschifffahrtsbetreibers Royal Caribian Cruise Lines Lobbyarbeit zu maritimen Anglegenheiten. In einem Medienbericht wurde darauf hingewisen, dass Fipra offenbar die obersten Etagen der EU-Abteilung für Meeresangelegenheiten aufgekauft habe.[4]

Weiterführende Informationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus[Quelltext bearbeiten]

https://twitter.com/lobbycontrol https://www.facebook.com/lobbycontrol https://www.instagram.com/lobbycontrol https://www.lobbycontrol.de/newsletter-lobbypedia/Vernetzen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stadtführer "lobby planet Das EU-Viertel" von LobbyControl, August 2012, S. 23
  2. Profil auf der Webseite von Fiipra, abgerufen am 12. 01. 2014
  3. Profil im Transparenzregister der EU, abgerufen am 11. 1. 2014
  4. Stadtführer "lobby planet Das EU-Viertel" von LobbyControl, August 2012, S. 23
{{BoxOrganisation
        
        | Name             = Finsbury International Policy & Regulatory Advisers
        
        | Logo             = [[Bild:<datei>|center]]
        
        | Rechtsform       = 
        
        | Tätigkeitsbereich  = globales Netzwerk von Lobbyisten ("Beratern")
        
        | Gründungsdatum  = 2000
        
        | Hauptsitz             = London und Brüssel
        
        | Lobbybüro Deutschland = Berlin
        
        | Lobbybüro EU = Brüssel, Rue de la Loi 27         
        
        | Homepage         = [http://www.fipra.com/doc.php?subject_id=22 www.fipra.com]
        
        }}
        

        == Kurzdarstellung und Tätigkeitsbereiche==
        
        '''Finsbury International Policy & Regulatory Advisers''' (Fipra) mit Sitz in Brüssel und London ist eine der führenden europäischen Lobby-Organisationen.  Es handelt es sich um ein globales Netzwerk von Beratern für Politik, Gesetzgebung und Regulierung, das in über 50 europäischen und außereuropäischen Ländern tätig ist. Viele Berater sind ehemalige Regierungsmitglieder, Abgeordnete und Mitarbeiter von Regulierungsbehörden. Die Aktivitäten der Fipra werden von der [[Fipra International]] Ltd., einem Unternehmen der [[WPP Group]], koordiniert.
        

        Fipra ist in den folgenden Bereichen tätig:
        
        *"Public Affairs" (Beziehungen zu EU-Institutionen, nationalen Regierungen und Parlamenten sowie Regulierern)
        
        *"Consumer Policy" (Studien zum Verbraucherverhalten/Verbraucherschutz)
        
        *"Sector Experience" (branchenbezogene Lobbyarbeit)
        
        *"Fipra Events" (Organisation von internationalen Veranstaltungen mit Regierungsbezug über die Partnerorgansation Triumph Group)
        

        == Organisationsstruktur und Personal==
        
        ===Verwaltungsrat ("Board of Directors")===
        
        *[[Peter-Carlo Lehrell]], Vorsitzender und Gründer, ehemaliger Assistent eines EU-Abgeordneten, Spezialist für Wettbewerbspolitik
        
        *Laura Batchelor, Leiterin des Brüsseler Büros, Vizepräsidentin von [[Bussiness for New Europe]] (BNE)
        
        *Rory Chisholm, Direktor von [[Fipra International]] und Partner von [[RLM Finsbury]]
        
        *Sebastian Volkers, Chief Operating Officer, ehemaliger Mitarbeiter der EU-Kommission
        
        ===Sonderberater ("Special Advisers")===
        
        Bei den [http://www.fipra.com/people~5/special_advisers~30/ hier] abrufbaren Sonderberatern handelt es sich um ein Netzwerk von erfahrenen Beratern mit engen Beziehungen zu Regierungen, Regulierungsbehörden und der Wirtschaft. Zu ihnen gehören u.a.
        
        *Alfredo Acebal, Telekommunikation
        
        **2004 - 2013 Direktor für Regulierungsangelegenheiten und Leiter des Brüsseler Büros von Telefonica
        
        **weitere frühere Tätigkeiten: Präsident der [[European Telecommunications Network Operators’ Association]] (ETNO), Mitglied des "Business Steering Committee" der [[European Internet Foundation]] (EIF)
        
        *John B Richardson, Maritime Politik und Diplomatie
        
        **langjähriger Mitarbeiter der EU-Kommission, u.a. Leiter der Task-Force, die die Maritime Politik der EU entwickelt hat
        
        **Berater des [[German Marshall Fund of the United States]], Mitglied des Board of Trustee von Sail Training International
        
        == Fipra Deutschland==
        
        Die Fipra Deutschland GmbH hat ihren Sitz in Berlin. Außerdem gibt es eine Niederlassung in München.
        

        Geschäftsführer:
        
        *Uwe Janssen
        
        **ehemaliger Berater von Vodafone
        
        **ehem. bayerischer SPD-Politiker, u.a. Fraktionsgeschäftsführer der SPD im bayerischen Landtag
        
        ==European Risk Forum==
        
        Fipras Brüsseler Büro bildet auch die organisatorische Basis des [[European Risk Forum]] on EU regulation and impact assessment, das Einfluss auf die Risikobewertung im Rahmen von EU-Entscheidungen nimmt.<ref>Stadtführer "lobby 
        
        planet Das EU-Viertel" von LobbyControl, August 2012, S. 23</ref> Generalsekretär des [[European Risk Forum]] ist Dirk Hudig, Leiter der EU-Repräsentanz von Fipra in Brüssel.<ref>[http://www.fipra.com/people/dirk_hudig~22/ Profil auf der Webseite von Fiipra], abgerufen am 12. 01. 2014</ref> 
        
        ==Verbindungen==
        
        Fipra hat Verbindungen zu den folgenden Organsiationen<ref>[http://ec.europa.eu/transparencyregister/public/consultation/displaylobbyist.do?id=58746194306-23 Profil im Transparenzregister der EU], abgerufen am 11. 1. 2014</ref>:
        
        *British Chamber of Commerce in Belgium ([[BritCham]])
        
        *[[Centre for European Policy Studies]]
        
        *Competition Law Forum
        
        *[[European Policy Centre]]
        
        *[[Friends of Europe]]
        

        == Lobbystrategien und Einfluss==
        
        ''Ziele, Interessen, Ausrichtung (national vs. europ/internat.), Politkfelder; erkennbare Konstanten, Einflussstrategien; Abschätzung des Einflusses; Wichtigkeit des Akteurs''
        

        == Fallstudien und Kritik ==
        
        2010 geriet Fipra ins Kreuzfeuer der Kritik, nachdem es dem Netzwerk gelang, den Ex-Kommissar für Fischerei und maritime Angelegenheiten, [[Joe Borg]], und seine damalige rechte Hand, John Richardson abzuwerben. Fipra betreibt bei der Kommission im Auftrag von Kunden wie des Kreuzschifffahrtsbetreibers Royal Caribian Cruise Lines Lobbyarbeit zu maritimen Anglegenheiten. In einem Medienbericht wurde darauf hingewisen, dass Fipra offenbar die obersten Etagen der EU-Abteilung für Meeresangelegenheiten aufgekauft habe.<ref>Stadtführer "lobby planet Das EU-Viertel" von LobbyControl, August 2012, S. 23</ref>
        

            == Weiterführende Informationen ==
            
            * …
            
{{spendenbanner}}
        

        == Einzelnachweise ==
        <references/>
        

        [[Kategorie:Organisation]]
        <!-- Die Kategorie bitte entfernen, wenn der Artikel als Entwurf bearbeitet wird. Die Kategorie wieder hinzufügen, wenn der Artikel veröffentlicht wird. -->
Zeile 57: Zeile 57:
 
== Fallstudien und Kritik ==
 
== Fallstudien und Kritik ==
 
2010 geriet Fipra ins Kreuzfeuer der Kritik, nachdem es dem Netzwerk gelang, den Ex-Kommissar für Fischerei und maritime Angelegenheiten, [[Joe Borg]], und seine damalige rechte Hand, John Richardson abzuwerben. Fipra betreibt bei der Kommission im Auftrag von Kunden wie des Kreuzschifffahrtsbetreibers Royal Caribian Cruise Lines Lobbyarbeit zu maritimen Anglegenheiten. In einem Medienbericht wurde darauf hingewisen, dass Fipra offenbar die obersten Etagen der EU-Abteilung für Meeresangelegenheiten aufgekauft habe.<ref>Stadtführer "lobby planet Das EU-Viertel" von LobbyControl, August 2012, S. 23</ref>
 
2010 geriet Fipra ins Kreuzfeuer der Kritik, nachdem es dem Netzwerk gelang, den Ex-Kommissar für Fischerei und maritime Angelegenheiten, [[Joe Borg]], und seine damalige rechte Hand, John Richardson abzuwerben. Fipra betreibt bei der Kommission im Auftrag von Kunden wie des Kreuzschifffahrtsbetreibers Royal Caribian Cruise Lines Lobbyarbeit zu maritimen Anglegenheiten. In einem Medienbericht wurde darauf hingewisen, dass Fipra offenbar die obersten Etagen der EU-Abteilung für Meeresangelegenheiten aufgekauft habe.<ref>Stadtführer "lobby planet Das EU-Viertel" von LobbyControl, August 2012, S. 23</ref>
 
== Weiterführende Informationen ==
 
* …
 
   
   

Anhänge

Diskussionen