Thomas Matussek: Unterschied zwischen den Versionen

Thomas Matussek ist ab dem 01.11.2011 Cheflobbyist der Deutschen Bank.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im August 2011 wurde bekannt, dass Matussek der erste Head of Public Affairs der Deutschen Bank wird.[1] Diese Entscheidung kann in Zusammenhang mit dem Prestige-Verlust von Großbanken durch die Finanzkrise gesehen werden, den die Institute durch punktierten politischen Einfluss zu kontern suchen.[1] Handelsblatt als erste berichtet[2als Versuch der Deutschen Bank gewertet werden, ihren politischen Einfluss auszubauen, um die Gestaltung eventueller Maßnahmen zur Finanzmarktregulierung zu beeinflussen[2]

Zuvor war Matussek deutscher Botschafter, zuletzt in Neu-Delhi, davor von 2006 bis 2009 ständiger Vertreter Deutschlands bei den Vereinten Nationen in New York. Er arbeitete seit 1975 ununterbrochen im diplomatischen Dienst der Bundesrepublik.[3]

Verbindungen / Netzwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Generelle Beschreibung

Fall A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fall B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zitate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein jüngerer Bruder ist der Spiegel-Journalist Matthias Matussek.Financial Times Deutschland: Deutsche Bank engagiert Spitzendiplomaten als Lobbyisten, 18.08.2011, Zugriff am 23.08.2011</ref>

Weiterführende Informationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thomas Matussek ist ab dem 01.11.2011 Cheflobbyist der Deutschen Bank.
        

        == Karriere ==
        
        Im August 2011 wurde bekannt, dass Matussek der erste Head of Public Affairs der Deutschen Bank wird. Diese Entscheidung kann in Zusammenhang mit dem Prestige-Verlust von Großbanken durch die Finanzkrise gesehen werden, den die Institute durch punktierten politischen Einfluss zu kontern suchen.<ref> [http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:vertreter-in-berlin-deutsche-bank-engagiert-spitzendiplomaten-als-lobbyisten/60092819.html Financial Times Deutschland: Deutsche Bank engagiert Spitzendiplomaten als Lobbyisten, 18.08.2011], Zugriff am 23.08.2011</ref> 
            
            Handelsblatt als erste berichtetDiese Entscheidung kann als Versuch der Deutschen Bank gewertet werden, ihren politischen Einfluss auszubauen, um die Gestaltung eventueller Maßnahmen zur Finanzmarktregulierung zu beeinflussen<ref>[http://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/koepfe/spitzendiplomat-wechselt-zur-deutschen-bank/4509576.html Handelsblatt: Spitzendiplomat wechselt zur Deutschen Bank, 18.08.2011], Zugriff 23.08.2011</ref>
        
== Verbindungen / Netzwerke==
            

            == Wirken ==
            
            Generelle Beschreibung
            

            === Fall A ===
            
            === Fall B ===
            

            == Zitate ==
            Zuvor war Matussek deutscher Botschafter, zuletzt in Neu-Delhi, davor von 2006 bis 2009 ständiger Vertreter Deutschlands bei den Vereinten Nationen in New York. Er arbeitete seit 1975 ununterbrochen im diplomatischen Dienst der Bundesrepublik.<ref>[http://www.new-delhi.diplo.de/Vertretung/newdelhi/de/02/Botschafter__und__Abteilungen/Seite__CV__Botschafter.html Vita Matusseks] bei der Botschaft in Neu-Delhi, Zugriff 23.08.2011</ref>
            

            == Verbindungen / Netzwerke==
            
            Sein jüngerer Bruder ist der Spiegel-Journalist Matthias Matussek.[http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:vertreter-in-berlin-deutsche-bank-engagiert-spitzendiplomaten-als-lobbyisten/60092819.html Financial Times Deutschland: Deutsche Bank engagiert Spitzendiplomaten als Lobbyisten, 18.08.2011], Zugriff am 23.08.2011</ref>
        

        == Weiterführende Informationen ==
        
        *[http://www.new-delhi.diplo.de/Vertretung/newdelhi/de/02/Botschafter__und__Abteilungen/Seite__CV__Botschafter.html Vita Matusseks] bei der Botschaft in Neu-Delhi
        


        == Einzelnachweise ==
        <references/>
        

        [[Kategorie:Person]]
Zeile 2: Zeile 2:
   
 
== Karriere ==
 
== Karriere ==
Im August 2011 wurde bekannt, dass Matussek der erste Head of Public Affairs der Deutschen Bank wird. Diese Entscheidung kann in Zusammenhang mit dem Prestige-Verlust von Großbanken durch die Finanzkrise gesehen werden, den die Institute durch punktierten politischen Einfluss zu kontern suchen.<ref> [http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:vertreter-in-berlin-deutsche-bank-engagiert-spitzendiplomaten-als-lobbyisten/60092819.html Financial Times Deutschland: Deutsche Bank engagiert Spitzendiplomaten als Lobbyisten, 18.08.2011], Zugriff am 23.08.2011</ref>
+
Im August 2011 wurde bekannt, dass Matussek der erste Head of Public Affairs der Deutschen Bank wird.<ref> [http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:vertreter-in-berlin-deutsche-bank-engagiert-spitzendiplomaten-als-lobbyisten/60092819.html Financial Times Deutschland: Deutsche Bank engagiert Spitzendiplomaten als Lobbyisten, 18.08.2011], Zugriff am 23.08.2011</ref> Diese Entscheidung kann als Versuch der Deutschen Bank gewertet werden, ihren politischen Einfluss auszubauen, um die Gestaltung eventueller Maßnahmen zur Finanzmarktregulierung zu beeinflussen<ref>[http://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/koepfe/spitzendiplomat-wechselt-zur-deutschen-bank/4509576.html Handelsblatt: Spitzendiplomat wechselt zur Deutschen Bank, 18.08.2011], Zugriff 23.08.2011</ref>
   
Handelsblatt als erste berichtet<ref>[http://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/koepfe/spitzendiplomat-wechselt-zur-deutschen-bank/4509576.html Handelsblatt: Spitzendiplomat wechselt zur Deutschen Bank, 18.08.2011], Zugriff 23.08.2011</ref>
+
Zuvor war Matussek deutscher Botschafter, zuletzt in Neu-Delhi, davor von 2006 bis 2009 ständiger Vertreter Deutschlands bei den Vereinten Nationen in New York. Er arbeitete seit 1975 ununterbrochen im diplomatischen Dienst der Bundesrepublik.<ref>[http://www.new-delhi.diplo.de/Vertretung/newdelhi/de/02/Botschafter__und__Abteilungen/Seite__CV__Botschafter.html Vita Matusseks] bei der Botschaft in Neu-Delhi, Zugriff 23.08.2011</ref>
   
 
== Verbindungen / Netzwerke==
 
== Verbindungen / Netzwerke==
 
+
Sein jüngerer Bruder ist der Spiegel-Journalist Matthias Matussek.[http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:vertreter-in-berlin-deutsche-bank-engagiert-spitzendiplomaten-als-lobbyisten/60092819.html Financial Times Deutschland: Deutsche Bank engagiert Spitzendiplomaten als Lobbyisten, 18.08.2011], Zugriff am 23.08.2011</ref>
 
 
== Wirken ==
 
Generelle Beschreibung
 
 
 
=== Fall A ===
 
=== Fall B ===
 
 
 
== Zitate ==
 
 
 
   
 
== Weiterführende Informationen ==
 
== Weiterführende Informationen ==

Anhänge

Diskussionen