Anmelden Anmelden

Evonik Industries

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Evonik Industries AG ist ein Unternehmen mit dem Schwerpunkt Spezialchemie. Sie wurde 2007 durch Auslagerung von Teilbereichen der RAG AG (vormals Ruhrkohle AG) gegründet. Hauptaktionär von Evonik Industries AG ist die RAG-Stiftung, Hauptsitz ist in Essen.

Das Unternehmen beschäftigt rund 35.000 Mitarbeiter (Stand 2016) und verfügt über Produktionsanlagen in 25 Ländern. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 12,7 Mrd. Euro und einen Gewinn von 2,165 Mrd. Euro.[1]

Parteispenden

Evonik Industries gehört seit seiner Gründung zu den größten Parteispendern in Deutschland. Der Konzern spendete 2.244.000 Euro an CDU, CSU, FDP, SPD und Grüne. Die Summen verteilen sich auf die Parteien wie folgt:

CDU CSU FDP SPD Grüne
784.500 150.000 358.000 871.500 80.000

Der Düsseldorfer Parteienrechtler Martin Morlok wertete 2014 die Parteispenden von Evonik als "rechtlich bedenklich". Unternehmen, die der öffentlichen Hand gehören, dürfen kein Geld an Parteien spenden. Zwar gehören weder Evonik noch die Stiftung dem Staat, doch der politische Einfluss auf beide sei so maßgebend, "dass die Spenden sich zumindest in einer Grauzone bewegen".[2]

Seitenwechsel

Evonik wurde zu Beginn von einem doppelten Seitenwechsler geführt: Der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Werner Müller (parteilos) wurde 2007 erster Vorstandsvorsitzender der Evonik Industries. Müller war zuvor als RWE-Manager in die Politik gewechselt und gehörte von 1998 bis 2002 dem Kabinett von Gerhard Schröder (SPD) an. Unmittelbar nach seinem Ausscheiden aus dem Ministeramt wurde er 2003 Vorstandsvorsitzender der RAG AG, 2007 Vorstandsvorsitzender von Evonik. Seit 2012 ist der Vorstandsvorsitzender der RAG-Stiftung.  [3]


Einzelnachweise

  1. Evonik Kerngeschäft Spezialchemie corporate-evonik.de, abgerufen am 06.09.2017
  2. Kritik an Parteispenden von Evonik rp-online.de, abgerufen am 06.09.2017.
  3. Seitenwechsel auf höchstem Niveau ovb-online.de, aufgerufen am 06.09.2017