Anmelden Anmelden

PKS Kommunikations- und Strategieberatung

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
PKS Kommunikations- und Strategieberatung GmbH (frühere Bezeichnung: PKS Wirtschafts- und Politikberatung GmbH)
[[Bild:<datei>|center]]
Rechtsform GmbH
Tätigkeitsbereich Lobbyorganisation
Gründungsdatum 2007
Hauptsitz Reinhardstr. 34, 10117 Berlin
Lobbybüro
Lobbybüro EU <text>
Webadresse www.pks-gmbh.net


Kurzdarstellung und Geschichte

(Quelle: [1])

Die 2007 gegründete PKS Kommunikations- und Strategieberatung GmbH (frühere Bezeichnung: PKS Wirtschafts- und Politikberatung GmbH) ist eine Lobbyorganisation mit guten Kontakten zu Politikern sowie Entscheidungsträgern der Wirtschaft und der Medien. Laut Eigendarstellung auf ihrer Website steht sie für ein "kompetentes Kommunikationsmanagement und die Entwicklung erfolgreicher Kommunikationsstrategien im Umfeld von Politik, Wirtschaft und Medien". Sie baue Brücken zwischen Unternehmen, Politik und Medien mit einem hochwertigen Netzwerk von Partnern und Beratern, die über wirtschaftliche und journalistische Kompetenz sowie langjährige Erfahrung in Funktionen von Bundes- und Landesregierungen, gesetzgebenden und kommunalen Parlamenten sowie wirtschaftlichen Institutionen verfüge. Der Lobbyist, ehemalige Bundeswirtschaftsminister und ehemalige Ministerpräsident von NRW Wolfgang Clement ist Beiratsvorsitzender der PKS. Sein Staatssekretär in seiner Zeit als Bundeswirtschaftsminister, Georg Adamowitsch, ist Gründungsgesellschafter. Sein Wirtschaftsminister in seiner Zeit als NRW-Ministerpräsident, Ernst Schwanhold, ist Gesellschafter.

Die Geschäftsfelder sind

  • Interessenvertretung (unter "Politische Repräsentanz" wird erläutert: "Wir unterstützen Ihr Unternehmen durch eine dauerhafte Vertretung in den Zentren politischer Meinungsbildung")
  • Kommunikation und Begleitung von Investitionsentscheidungen
  • Strategische Öffentlichkeitsarbeit
  • Mediation und Konfliktberatung


Organisationsstruktur und Personal

(Quelle: [2][3])

Partner

Partner sind:

  • Friedhelm Ost (Gründungsgesellschafter), CDU-Politiker, Staatssekretär a.D.[4],
    • 1973 - 1985 Moderator und Kommentator (ZDF)
    • 1985 - 1989 Regierungssprecher
    • 1991 - 1998 Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Technologie
    • Mitglied Bund Katholischer Unternehmer und CDU-Mittelstandsvereinigung
    • Mitglied von Beiräten/Aufsichtsräten
      • Rockwool Beteiligungs GmbH: Aufsichtsrat
      • Ruhr-Nachrichten: Beirat
      • Ruhrkohle AG: Aufsichtsrat
      • Sahle Wohnen GmbH: Beirat
  • Otto Bernhardt (Gesellschafter seit 2012), CDU-Politiker, Unternehmensberater, ehemaliger finanzpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion[5]
  • Ernst Schwanhold (Gesellschafter seit 2011), SPD-Politiker, 1990 - 2000 Mitglied des Bundestags, 1995 - 1998 wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, 2000 - 2002 Wirtschaftsminister in NRW (im Kabinett Wolfgang Clement)[7]
    • Mitglied der IG Bergbau, Chemie, Energie
    • Mitglied des Aufsichtsrats der BUL - Bergbausanierung und Landschaftsgestaltung Sachsen GmbH und der Georgsmarienhütte-Holding
  • Rolf Koschorrek, bis 2013 CDU-Bundestagsabgeordneter und Lobbyist, Präsident Bundesverband der Freien Berufe[8]
  • Werner Ressing, Ministerialdirektor a.D., ehemaliger Leiter der Industrieabteilung im Bundeswirtschaftsministerium
  • Stefan Winter, Staatssekretär im nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium a.D.


Ehemalige Partner sind:

  • Georg Adamowitsch (Gründungsgesellschafter), SPD-Politiker, 1999 - 2002 Staatssekretär und Chef der Staatskanzlei in NRW (im Kabinett Wolfgang Clement), 2002 - 2006 Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium (Minister: Wolfgang Clement)
    • ehemaliger Maritimer Koordinator der Bundesregierung
    • Hauptgeschäftsführer des Bundesverband der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie (BDVS), der seit Mai 2012 kooptiertes Mitglied im Deutschen Maritimen Institut ist (DMI).
    • bis September 2011 EU-Koordinator für Offshore- Windkraftprojekte
    • EU-Koordinator für Transportnetze
  • Rolf Bietmann (Gründungsgesellschafter), ehemaliger CDU-Politiker, Gründer der Sozietät Bietmann Rechtsanwälte Steuerberater, ehemaliger Vorsitzender des Verwaltungsrats der Stadtsparkasse Köln und des Aufsichtsrats der RheinEnergie AG, verzichtete 2009 auf seine erneute Bundestagskandidatur, nachdem sein Beratervertrag mit der Stadtsparkasse Köln in die Kritik geraten war

Beirat

Mitglieder des Beirats sind:

  • Wolfgang Clement (Vorsitzender), aus der Partei ausgetretener ehemaliger SPD-Politiker, war bis September 2005 Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit und wechselte bereits im Februar 2006 in den Aufsichtsrat der RWE Power AG. Inzwischen hat er eine Vielzahl von Aufsichtsratsposten oder Berater-Jobs bei Unternehmen und Lobby-Organisationen angehäuft. U. a. ist er
    • Kuratoriumsvorsitzender der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)
    • 2006 - 1/2009 war er Mitglied des Aufsichtsrats des Zeitungsverlags M. DuMont Schauberg (Kölner Stadt-Anzeiger, Frankfurter Rundschau, Berliner Zeitung, Mitteldeutsche Zeitung)[9]
  • Hans-Dieter Harig, Vorsitzender des Aufsichtsrats der E.ON Bayern AG (ehemaliger Vorstandsvorsitzender der E.ON Energie AG)[10]
  • Wolf-Dieter Zumpfort, FDP-Politiker[11]
    • Stellvertretender Vorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung
    • Direktor der TUI und Leiter des Verbindungsbüros Bonn/Berlin/Brüssel
    • Mitglied des Tourismusausschusses der Industrie- und Handelskammer (IHK) Berlin
    • WTO Working Group von Businesseurope
    • Commission of International Trade and Investment Policy der International Chamber of Commerce (ICC)


Ehemalige relevante Beiratsmitglieder sind:

  • Werner Langen, CDU-Politiker, 2006-01/2012 Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Europäischen Parlament

Quelle: [12], nicht mehr abrufbar


Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://www.lobbycontrol.dehttps://www.lobbycontrol.de/newsletter-lobbypedia/Vernetzen

Einzelnachweise

  1. Website der PKS, abgerufen am 17. Juli 2012
  2. Website der PKS, abgerufen am 17. Juli 2012
  3. Eintrag im Register des Amtsgerichts Charlottenburg unter HRB 107105 B, abgerufen am 15. Juli 2012
  4. Deutscher Bundestag Abgeordnete, Website Deutscher Bundestag, abgerufen am 16. Juli 2012
  5. [1], Website Deutscher Bundestag, abgerufen am 16. Juli 2012
  6. VuV-Newsletter vom 30. März 2010
  7. [2], Website Deutscher Bundestag, abgerufen am 16. Juli 2012
  8. Hannes Vogel: Lobbyismus: 1000 Euro in 30 Minuten, Spiegel online vom 20. Juli 2013, abgerufen am 18. 5. 2014
  9. Presseerklärung von M. Du Mont Schauberg vom 15. Januar 2009
  10. Geschäftsbericht E.ON Bayern AG, S. 3
  11. Dr. Wolf Dieter Zumpfort, Website Friedrich-Naumann-Stiftung, abgerufen am 18. Juli 2012
  12. Team pks