Anmelden Anmelden

JP Morgan Chase

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
JP Morgan Chase & Co.
[[Bild:<datei>|center]]
Branche Bank
Hauptsitz New York City
Lobbybüro Deutschland <text>
Lobbybüro EU <text>
Webadresse www.jpmorganchase.com


Kurzdarstellung und Geschichte

JP Morgan Chase & Co. ist eines der weltweit führenden Finanzdienstleistungsunternehmen mit Sitz in New York City, das sich in über 60 Ländern betätigt.

Struktur, Geschäftsfelder und Finanzen

(Quelle: [1][2][3])

Die US-amerikanische Großbank ist nach eigenen Angaben in den folgenden Bereichen Marktführer: Investmentbanking, Finanzdienstleistungen für Konsumenten und mittelständische Unternehmen, kommerzielles Bankgeschäft, Transaktionsbanking, Vermögensverwaltung und Private Equity. Ende 2011 wurden 240 Tsd. Mitarbeiter beschäftigt; die Bilanzsumme lag bei bei 2,3 Billionen US-Dollar.

Der Hauptsitz in Deutschland ist Frankfurt/Main, wo JP Morgan Chase u. a. über die J.P. Morgan AG aktiv ist, deren Hauptgeschäftsfelder das Transaktionsbanking, das Wertpapierdepotgeschäft und das Einlagen- und Kreditgeschäft sind. Ende 2011 betrug die Mitarbeiterzahl 252.

Personen

(Quelle: [4][5][6])

Zentrale: JP Morgan Chase & Co., New York City

  • Jamie Dimon, Chairman und CEO
  • James A. Bell, Director of the Board

Deutschland: J.P. Morgan AG, Frankfurt/Main

  • Thomas Meyer (Vorstandsvorsitzender)
  • Oliver Berger (Vorstandsmitglied)
  • Burkhard Kübel-Sorger (Vorstandsmitglied)
  • Mark S. Garvin (Aufsichtsratsvorsitzender)

Lobbyarbeit: Struktur und Strategien

Migliedschaften

JP Morgan ist Mitglied in den folgenden Organisationen:


Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://plus.google.com/+lobbycontrol/postsNewsletterVernetzen

Einzelnachweise

  1. Website JP Morgan Chase
  2. Geschäftsbericht 2012 der J.P. Morgan AG
  3. Annual Report 2011 der JPMorgan Chase
  4. Website JP Morgan Chase
  5. Geschäftsbericht 2011 der J.P. Morgan AG
  6. Annual Report 2011 der JPMorgan Chase