Anmelden Anmelden

Thomas Fischer

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas Fischer (*1964) ist seit August 2014 beim Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) in Berlin für die Leitung der Abteilung Grundsatzangelegenheiten und Gesellschaftspolitik zuständig.[1] Fischer war von 2000 bis 2014 für die Bertelsmann Stiftung tätig, unter anderem als Leiter des Brüsseler Büros.[2]

Karriere

  • Seit August 2014 DGB, Abteilungsleitung Grundsatzfragen und Gesellschaftspolitik
  • 2014 bis 2014 Bertelsmann Stiftung, Direktor Zentrum für Internationale Beziehungen
  • 2008 bis 2014 Bertelsmann Stiftung, Leiter des Brüsseler Büro
  • 2004 bis 2008 Bertelsmann Stiftung, Projekt-, später Programmleiter Good Governance und Reform
  • 2000 bis 2004 Bertelsmann Stiftung, Projektmanager, später Projektleiter Systemreform der EU
  • 1998 bis 2000 Universität Tübingen, Managing Director of the European Center for Research on Federalism
  • 1993 bis 1997 Universität München, Wissenschaftlicher Mitarbeiter (seit 1995 beim Projekt:"Organising a Federal Structure for Europe" )
  • 1986 - 1993 Universität München, Studium (Magister Atrium) in Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaften und Internationlase Recht

(Stand: Oktober 2014) Quelle:[3]

Verbindungen / Netzwerke

Fischer ist durch seine langjährige Arbeit in Brüssel mit den Europäischen Institutionen und Verbändesystem sehr gut vernetzt. Durch seine frühere Tätigkeit an der Universität München und der Universität Tübingen hat er durch Forschungsprojekte und Publikationen Kontakte innerhalb der Politikwissenschaft sammeln können. Das belegen gemeinsame Publikationen, die mit dem Centrum für angewandte Politikforschung (CAP), The Centre for European Policy Studies (CEPS), Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) oder das European Policy Center (EPC), angefertigt wurden. Neben seiner neuen Tätigkeit beim DGB, bestehen weiterhin enge Verbindungen zur Bertelsmann Stiftung: durch das Projekt "New pact for Europe". [4]

Fallbeispiel

Fischer zählt seit seiner Leitung des Brüsseler Büros der Bertelsmann Stiftung als gut vernetzter Lobbyist. Sein Wechsel zum Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) wird daher von manchen kritisch betrachtet. [5] Trotz seiner Tätigkeit beim DGB ist Fischer weiterhin mit der Bertelsmann Stiftung eng verbunden. Durch das Projekt "New Pact for Europe", welches von der Bertelsmann Stiftung, BMW Foundation, Allianz Kulturstiftung, der Stiftung Mercator und weiteren, finanziert wird, kann Fischer als Teil der Reflection Group weiterhin Einfluss auf die Bereiche der EU Politik nehmen. [6] In der jetzigen Position, kann Fischer in der größten Gewerkschaft Deutschlands, als direkter Berater des Vorsitzenden des DGB Reiner Hoffmann, die Geschicke der Gewerkschaft beeinflussen.[7] So heißt es in der Beschreibung seiner Abteilung: „Als ein Impulsgeber für die gewerkschaftliche Debatte identifiziert und analysiert die Abteilung gesellschaftspolitische Trends und Grundsatzfragen“ [8] Damit kann Fischer als Agenda-Setter für die gewerkschaftliche Debatte, seine eigenen Positionen in den DGB hineintragen. [9]


Weiterführende Informationen

Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://plus.google.com/+lobbycontrol/postshttps://www.lobbycontrol.de/unterstutzen/newsletter/Vernetzen

Einzelnachweise

  1. DGB Über uns, abgerufen am 27.10.2014
  2. Politik-Kommunikation, abgerufen am 27.10.2014
  3. Linkedin Profil, abgerufen am 27.10.2014
  4. New Pact for Europe Who we are, abgerufen am 27.10.2014
  5. http://www.nachdenkseiten.de/?p=22879 Nachdenkseitenl], abgerufen am 27.10.2014
  6. New Pact for Europe Who we are reflection group, abgerufen am 27.10.2014
  7. Politik-Kommunikation, abgerufen am 27.10.2014
  8. DGB Über uns, abgerufen am 27.10.2014
  9. DGB Über uns, abgerufen am 27.10.2014