Anmelden Anmelden

Volker Halsch

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Volker Halsch (* 9. Oktober 1964 in Fulda) SPD, seit Mai 2013 bei der Bertelsmann-Tochter arvato Ansprechpartner für den öffentlichen Sektor in Berlin.
2007-2013 Mitglied der Geschäftsleitung der Deutschen Telekom-Tochter Vivento, zuvor Staatssekretär im Bundesfinanzministerium und dadurch Mitglied des Aufsichtsrates der Deutschen Telekom.

Karriere

  • seit 05/2013 "Head of Public Sector" bei der arvato AG[1]
  • 02/2007-2013 Mitglied der Geschäftsleitung von Vivento für den Bereich Geschäftsaufbau/ ‑management und Vertrieb
  • 2002–2006 Beamteter Staatssekretär im Bundesfinanzministerium
  • Ab 1999 Chef des Leitungsstabs im Bundesfinanzministerium und Leiter des Ministerbüros
  • 1997 Landesgeschäftsführer der hessischen SPD

Positionen


Seitenwechsel

  • Volker Halsch saß von 2004–2006 stellvertretend für das Bundesfinanzministerium im Aufsichtsrat der Telekom. Seinen Antrag, durch die Drehtür zur Telekom-Tochter Vivento zu wechseln, lehnte sein oberster Dienstherr, Finanzminister Peer Steinbrück mit Verweis auf seine Mitgliedschaft im Telekom-Aufsichtsrat im April 2006 ab.[3] Nachdem die zunächst auf ein Jahr lautende Sperrfrist abgelaufen war, wurde sein erneuter Antrag jedoch genehmigt, und Halsch war nach einer Mini-Karenzzeit von Februar 2007 bis 2013 Mitglied der Geschäftsleitung von Vivento und verantwortlich für die Bereiche Geschäftsaufbau und -management.


Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://www.lobbycontrol.dehttps://www.lobbycontrol.de/unterstutzen/newsletter/Vernetzen

Einzelnachweise

  1. arvato Pressemeldung vom 02.05.2013 abgerufen am 20.05.2013
  2. degewo-Aufsichtsrat Webseite degewo, abgerufen am 25.01.2016
  3. Manager-Magazin, 10.04.2006, Blockade in Berlin