Anmelden Anmelden

Wolfgang Franz

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolfgang Franz (* 7. Januar 1944 in Nassau), ehemaliger Präsident des als arbeitgebernah geltenden Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und ehemaliger Vorsitzender des Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (SVR).

Karriere

Quelle:[1]

Verbindungen / Netzwerke

Wirken

Arbeitsschwerpunkte von Franz sind Makroökonomie, Arbeitsmarktforschung und empirische Wirtschaftsforschung. in seinen arbeitsmarktpolitischen Studien kommt Franz stets zu dem folgenden Ergebnis[6]: Das Einkommen der Unternehmen soll steigen, ihre Steuern sinken. Die Arbeitnehmer dagegen sollen sich bei Lohnforderungen zurückhalten, auf einen Mindestlohn verzichten, länger arbeiten, schneller kündbar und als Arbeitslose weniger abgesichert sein. Das Totschlagargument ist: Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit zur Erhaltung von Arbeitsplätzen - auch wenn die Exporte explodieren. Die Einkommens- und Vermögenskonzentration bei gleichzeitiger Verarmung breiter Bevölkerungsschichten ist kein Thema. Auch wird ignoriert, dass niedrige Löhne die Kaufkraft mindern und dadurch auch Arbeitsplätze gefährden können. Diese angebotsorientierte Sichtweise entspricht der Position der Arbeitgeber, die Franz für den Rat vorgeschlagen haben. In gleicher Weise argumentiert die neoliberale Denkfabrik Stiftung Marktwirtschaft, der Franz sieben Jahre angehört hat. Sein designierter Nachfolger beim ZEW, Clemens Fuest, ist auch bei der Stiftung Marktwirtschaft aktiv, was garantiert, dass die arbeitgebernahe Ausrichtung beibehalten wird. Auch der Bezug zu Ernst & Young bleibt erhalten: Franz ist Mitglied des Aufsichtsrats von Ernst & Young, Fuest ist Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats von Ernst & Young.


Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://www.lobbycontrol.dehttps://www.lobbycontrol.de/newsletter-lobbypedia/Vernetzen

Einzelnachweise

  1. Website Sachverständigenrat-Wolfgang Franz
  2. Kommentar von Wolfgang Lieb nachdenkseiten.de vom 16.07.2012, abgerufen am 16.07.2012
  3. Transparenzbericht 2012 Ernst & Young GmbH abgerufen am 16.07.2012
  4. http://mannheimer.unternehmensberichte.net/mannheimer/annual/2011/gb/page196.html#/196 Geschäftsbericht 2011 der Mannheimer Holding, S. 196], Website mannheimer, abgerufen am 27. Januar 2013
  5. Webseite LBBW - Beirat abgerufen am 16.07.2012
  6. vgl. hierzu auch Wolfgang Lieb: Titel: Gehirnwäsche, NachDenkSeiten vom 22. Februar 2010