Anmelden Anmelden

DSM

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Koninklijke DSM N.V. (englische Bezeichnung: Royal DSM N.V.)
[[Bild:<datei>|center]]
Branche "Life Science" und "Materials Sciences"
Hauptsitz Het Overloon, 1, 6401 JH Heerlen/Niederlande
Lobbybüro Deutschland <text>
Lobbybüro EU <text>
Webadresse www.dsm.com


Das niederländische Unternehmen Koninklijke DSM N.V. (englische Bezeichnung: Royal DSM N.V.), abgekürzt DSM, ist ein international tätiger Konzern, der sich im Bereich "Life Science" und "Materials Sciences" betätigt. Das Unternehmen ist einer der weltweit führenden Hersteller von Vitaminen.[1]

DSM kämpft nach Recherchen von ZEIT ONLINE auf europäischer Ebene gegen das Verbot von Vitaminwerbung auf ungesunden Lebensmitteln.[2] Eine besondere Rolle spielt in diesem Zusammenhang die Gesellschaft zur Information über Vitalstoffe und Ernährung e.V. (GIVE e.V.), zu der sich DSM und weitere fünf Hersteller von Vitaminen zusammengeschlossen haben.


Lobbystrategien und Einfluss

Cheflobbyistin in Brüssel ist:

  • Sabine Seggelke, Director Global Nutrition Policy & Government relations[3],

Fallbeispiele und Kritik

Kampf gegen das Verbot von Vitaminwerbung auf ungesunden Lebensmitteln

DSM kämpft nach Recherchen von ZEIT ONLINE auf europäischer Ebene gegen das Verbot von Vitaminwerbung auf ungesunden Lebensmitteln.[4]

Zu den offenen Aktivitäten gehören laut ZEIT ONLINE:

  • Informationsseite www.nutri-facts.org, die von DSM betrieben wird
  • Veröffentlichung von Büchern und Studien, in denen die Wirkung künstlicher Vitamine positiv dargestellt wird
  • Finanzierung von Konferenzen und Fachtagungen über den vermeintlichen Vitaminmangel in westlichen Ländern

ZEIT ONLINE weist weiterhin auf die folgenden verdeckten Aktivitäten hin:

  • DSM finanziert die Gesellschaft zur Information über Vitalstoffe und Ernährung e.V. (GIVE), in der sich sechs Hersteller von Vitaminen zusammengeschlossen haben (neben DSM u.a. Pfizer Consumer Healthcare GmbH, Hermes Arzneimittel GmbH und Merz Consumer Care GmbH). Anna-Maria Stiefel, Global Business Managerin bei DSM Nutritional Products Europe Ltd., ist Miglied des Vorstands von GIVE e.V.[5]. Laut ZEIT ONLINE erhält eine PR-Agentur mehr als 180.000 Euro jährlich dafür, in Medien Themen über die Heilkraft der Vitamine unterzubringen und auf dem eigenen Portal Stimmung für Vitamine als Nahrungsergänzung zu machen. Der Lobbyverein tarne sich als wissenschaftliche, unabhängige Informationszentrale und liefere Redaktionen ausgesuchte Experten als Interviewpartner (Beispiele: "ARD-Morgenmagazin" und Zeitschrift "Guter Rat").
  • DSM ist Mitglied in der Gesellschaft für angewandte Vitaminforschung e.V. (GVF)
  • DSM betreibt die Ernährungs-Denkfabrik Sight and Life, die auch die Vereinten Nationen berät[6]
  • DSM hat weltweit 25 firmeneigene Forscher an Universitäten platziert.[7] Zudem wird die wissenschaftliche Arbeit auch deutscher Professoren zum Thema Vitamine auch finanziell unterstützt.

Struktur, Geschäftsfelder und Finanzen

Die Konzernzentrale hat ihren Sitz in den Niederlanden. In Deutschland ist DSM über die DSM Nutritional Products GmbH, Grenzach-Wyhlen, vertreten.

Vorstand (Managing Board)

Die Mitglieder sind hier abrufbar.

CEO & Chairman:

  • Feike Sijbesma

Aufsichtsrat (Supervisory Board)

Die Mitglieder sind hier abrufbar.

Mitgliedschaften


*ELC (Federation of European Specialty Food Ingredient Industries) 
*Food Supplements Europe (FSE)

Kooperationen

  • Das "Biotechnology based Ecologically Balanced Sustainable Industrial Consortium" (BE-Basic Foundation) ist eine internationale Public Private Partnership, die industrielle biobasierte Lösungen für eine nachhaltige Gesellschaft entwickelt.[8] Partner sind Unternehmen, Institute und Universitäten (darunter das Karlsruher Institute of Technology).[9]
  • Zusammenarbeit mit der "East China University of Science and Technology" (ECUST)
  • Das "Chemelot InSciTe"-Projekt ist eine Kooperation, an der sich neben DSM die Technische Universität Eindhoven, die Maastricht University und das Academic Hospital Maastricht beteiligen.[10]
  • Zusammenarbeit mit der "Solliance", einer Forschungs- und Entwicklungskooperation im Solarbereich, an dem diverse Institute und das Forschungszentrum Jülich beteiligt sind.[11]
  • Unterstützung der TU Delf bei der Entwicklung von Solar-Autos[12]

Geschichte

Weiterführende Informationen

Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://www.lobbycontrol.dehttps://www.lobbycontrol.de/newsletter-lobbypedia/Vernetzen

Einzelnachweise

  1. Vitamins, dsm.com, abgerufen am 22.04.2016
  2. Christian Fuchs: Lobbyismus Vitamin L, ZEIT ONLINE vom 21. April 2016, abgerufen am 22.04.2016
  3. Royal DSM Transparenz-Register der EU, abgerufen am 22.04.2016
  4. Christian Fuchs: Lobbyismus Vitamin L, ZEIT ONLINE vom 21. April 2016, abgerufen am 22.04.2016
  5. Vorstand GIVE e.V., give-ev, abgerufen am 23.04. 2016
  6. Press Release Kaiseraugst, 9 th Febrary 2012, dsm.com, abgerufen am 23.04. 2016
  7. DSM R&D Factsheet March 2016, dsm.com, abgerufen am 23.04. 2016
  8. About BE-Basic, be-basic.org, abgerufen am 23. 04. 2016
  9. BE-Basic Foundations partners, be-basic.org, abgerufen am 23. 04. 2016
  10. Chemelot InSciTe, dsm.com, abgerufen am 23.04.2016
  11. Sooliance, dsm.com, abgerufen am 23.04.2016
  12. Nuna8: Building the winner, dsm.com, abgerufen am 23.04.2016