Anmelden Anmelden

Erika Mann

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Erika Mann (* 02.11.1950 in Leipzig) ist eine deutsche Politikerin und war von 1994 bis 2009 Mitglied des EU-Parlaments für die SPD. Von 2010 bis Oktober 2011 war sie Vizepräsidentin der Computer & Communications Industry Association.[1] Von Oktober 2011 bis Dezember 2015 leitete sie das neue Brüsseler Lobbybüro von Facebook. Seit Februar 2016 ist sie Politik-Beraterin ("Senior Policy Advisor") bei der internationalen Wirtschaftskanzlei Covinton & Burling LLP.[2]

Verbindungen / Netzwerke

Bereits in ihrer Zeit als Europaabgeordnete war Erika Mann Mitglied in sogenannten Intergroups:

Quelle: [5]

Weiterhin ist sie

Wirken

Einsatz für ein Freihandelsabkommen EU-USA

Als Mitglied des Transatlantic Policy Network setzte sich Erika Mann für ein Freihandelsabkommen mit den USA ein. So brachte sie beispielsweise im ersten Halbjahr 2006 zusammen mit dem CDU-Abgeordneten und Bertelsmann-Lobbyisten Elmar Brok zwei Berichte im Europaparlament ein, die sich – im Vorfeld des EU-US-Gipfels im Juni 2006 – für ein neues transatlantisches Abkommen und eine Freihandelszone bis 2015 aussprachen.[10]

Tätigkeit als Lobbyistin für Facebook

Im September 2011 wurde Erika Mann öffentlich als neue Lobbyistin für Facebook in Brüssel vorgestellt. Sie soll dort den Kontakt zu EU-Institutionen als Lobbyistin pflegen. Insbesondere, da die europäischen Institutionen zu diesem Zeitpunkt über eine Veränderung der Datenschutzbestimmungen im Internet debattierten.[11] Ihre ehemalige Mitarbeiterin Eva Maria Kirschsieper wurde bereits im Frühjahr 2011 Facebook-Lobbyistin in Berlin.[12]


Karriere

Erika Mann hat Pädagogik studiert. 1972 trat sie in die SPD ein und ist seit 1995 Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft der Selbständigen/Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft (AGS/AGW) in der SPD im Bezirk Hannover. Bis 1996 war sie Kreistagsabgeordnete des Landkreises Northeim und von 1994 bis 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments für die SPD. Innerhalb der SPD-Gruppe im Europaparlament war sie für die Koordination und Planung in den Bereichen Telekommunikationspolitik, Informationsgesellschaft und Wettbewerbspolitik zuständig.[5] 2009 wurde sie nicht wiedergewählt und arbeitete stattdessen für einen amerikanischen IT-Verband in Brüssel.[13] Von Oktober 2011 bis Dezember 2015 war sie Lobbyistin für Facebook in Brüssel tätig.[14] Danach wurde sie Politik-Beraterin bei Covinton & Burling.


Zitate über Erika Mann

„Im Europäischen Parlament sei sie bei vielen Gesetzgebungsverfahren im IT-Sektor involviert gewesen, sagte Facebook-Manager Richard Allan. Mann bringe ihre Erfahrung zu einem ‚sehr wichtigen Zeitpunkt‘ ein. Momentan debattieren die europäischen Institutionen über eine Veränderung der Datenschutzbestimmungen im Internet.“[11]

Weiterführende Informationen


Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://www.lobbycontrol.dehttps://www.lobbycontrol.de/newsletter-lobbypedia/Vernetzen

Einzelnachweise

  1. Profil bei Linkedin, be.linkedin.com, abgerufen am 26.07.2016
  2. Profil bei Covinton, cov.com, abgerufen am 26.07.2016
  3. Die Strippenzieher: Wenn zusammen kommt, was nicht zusammen gehört gulli.com vom 27.10.2011, abgerufen am 28.10.2011
  4. Beschreibung der GESA auf der Webseite von Erika Mann
  5. 5,0 5,1 Kurzbiographie auf der Webseite von Erika Mann, abgerufen am 21.09.2011
  6. Erika Mann Senior Advisor, cov.com, abgerufen am 30.01.2019
  7. Webseite openeuropeberlin - Kuratorium abgerufen am 24.01.2013
  8. Strategic Council, epc.eu, abgerufen am 30.01.2019
  9. Business and Economics Advisory Group, atlanticcouncil.org, abgerufen am 30.01.2019
  10. LobbyControl: LobbyPlanet Brüssel. Köln 2007 S. 16
  11. 11,0 11,1 Facebook ernennt Datenschutzbeauftragte Zeit-Online vom 14.09.2011, abgerufen am 14.09.2011
  12. Facebook bekommt deutsche Lobbyistin Heise Online vom 14.03.2011, abgerufen am 14.03.2011
  13. Facebook sucht Lobbyisten Zeit.de, letzter Zugriff 25.11.2011
  14. SPD-Frau wird Brüsseler Facebook-Lobbyistin FTD vom 15.09.2011