Anmelden Anmelden

Randolf Rodenstock

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Randolf Rodenstock (*31. März 1948 in München), Geschäftsführender Gesellschafter der Optische Werke G. Rodenstock GmbH & Co. KG und in leitenden Funktionen in einer Vielzahl von Verbänden und neoliberalen Netzwerken aktiv. Er ist u. a. Botschafter der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), war Vizepräsident von Gesamtmetall (Finanzier der INSM) und ist Vizepräsident des Institut der deutschen Wirtschaft (Muttergesellschaft der INSM)). Seit 2014 ist er Mitglied der FDP.

Karriere

  • Honorarprofessor an der TU München
  • 2007 Mitglied des Aufsichtsrats der Rodenstock-Unternehmensgruppe
  • 2003 Vorstand des Aufsichtsrat des Rodenstock-Unternehmensgruppe
  • 1990 Vorsitzender der Konzernleitung der Rodenstock-Unternehmensgruppe
  • 1976 Persönlich haftender Gesellschafter der Optische Werke G. Rodenstock

Quelle:[1][2]

Verbindungen / Netzwerke

(Quelle wie oben und Websites der genannten Organisationen)


Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://plus.google.com/+lobbycontrol/postshttps://www.lobbycontrol.de/unterstutzen/newsletter/Vernetzen

Einzelnachweise

  1. Vier Generationen Familie Rodenstock, rodenstock.de, abgerufen am 10. April 2016
  2. Präsident Prof. Randolf Rodenstock: Lebenslauf, Website vbw, abgerufen am 12. März 2013
  3. Tobias Scholl: Mut und Lust auf die Gestaltung der Zukunft, elde Liberale Depesche 01/2016, S. 11, abgerufen am 05. 04. 2016