Anmelden Anmelden

Bundesverband mittelständische Wirtschaft

Aus Lobbypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW)
Rechtsform eingetragener Verein
Tätigkeitsbereich Verbandstätigkeit
Gründungsdatum November 1975
Hauptsitz Potsdamer Str. 7, 10785 Berlin
Lobbybüro
Lobbybüro EU
Webadresse www.bvmw.de


Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) ist eine Interessenvertretung des deutschen Mittelstands. Laut EU Transparenz-Register waren im Juli 2018 ca. 55.000 kleine und mittlere Unternehmen sowie Einzelpersonen Mitglied des BVMW in Deutschland; mit der Mittelstandsallianz vertrat der BVMW ca. 530.000 Unternehmen mit über 10 Millionen Beschäftigten.

Mittelstandsallianz

Unter dem Dach des BVMW haben sich 32 mittelständisch geprägte Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände mit mehr als 650 Tsd. Mitgliedern zusammengeschlossen, um ihre gemeinsamen wirtschaftlichen, sozialen und gesellschaftspolitischen Interessen zu vertreten.[1][2] Seit 2017 ist auch der Bund der Steuerzahler Mitglied der Mittelstandsallianz.[3]

Lobbystrategien und Einfluss

Der BVMW bezeichnet sich als der zentrale Ansprechpartner der Politik, der für seine Mitglieder politische Entscheidungsgrundlagen erarbeitet und seine Forderungen und Positionen der Politik, Gesellschaft, Verwaltung sowie Medien und Öffentlichkeit vermittelt.[4] Der vor Ort, in Berlin, Brüssel und über Auslandsbüros tätige Verband organisiert mehr als 2.000 Veranstaltungen jährlich und verfasst Positionspapiere, Studien und Gutachten. Der BVM kritisiert den Mindestlohn und fordert eine Abschaffung der Erbschaftsteuer.[5]

Im August 2014 wurde bekannt, dass der ehemalige FDP-Bundestagsabgeordnete Patrick Meinhardt beim Verband als Mitglied der Bundesgeschäftsleitung den Bereich Politik verantwortet.[6] Laut EU Transparenz-Register ist er Cheflobbyist in Brüssel. (Stand: 01/2019)

Organisationsstruktur und Personal

Vorstand und Geschäftsführung

  • Mario Ohoven (Präsident), Finanzvermittler und Anlageberater, Präsident des europäischen Dachverbands nationaler Mittelstandsvereinigungen CEA-PME, Brüssel

Wirtschaftssenat

Der Wirtschaftssenat, in den nach eigenen Angaben rund 230 herausragende Unternehmerpersönlichkeiten berufen werden, hält Kontakt zur Politik, Wissenschaft, Kultur und Medien. Eine Auswahl dieser Persönlichkeiten ist hier abrufbar.

Politischer Beirat

Name Partei Funktion
Hans-Peter Friedrich CSU
Gregor Gysi Die Linke
  • Mitglied des Bundestags
  • ehem. Bundesvorsitzender der Fraktion DIE LINKE
Siegmar Gabriel SPD
  • Mitglied des Bundestags
  • ehem. Bundesminister für Wirtschaft und Energie, ehem. Bundesvorsitzender der SPD
Jürgen Trittin Bündnis 90/Die Grünen
Alexander Graf Lambsdorff FDP
Jürgen Braun AfD
  • Mitglied des Bundestags
  • Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion

(Stand: Januar 2019) Quelle: [7]

Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://www.lobbycontrol.dehttps://www.lobbycontrol.de/newsletter-lobbypedia/Vernetzen

Einzelnachweise

  1. Partnerverbände der Mittelstandsallianz, bvmw.de, abgerufen am 06.01.2018
  2. Der deutsche Mittelstands, bvmw.de, abgerufen am 06.01.2018
  3. Mittelstandsallianz und Bund der Steuerzahler werden Kooperationspartner, presseportal.de vom 19.05.2017, abgerufen am 05.01.2019
  4. Der deutsche Mittelstand, bvmw.de, abgerufen am 08.01.2019
  5. Anno.Erfolge 2016.Impulse 2017, bvmw.de, abgerufen am 10.01.2019
  6. FDP-Politiker Meinhardt wird Lobbyist beim BVMW Politik + Kommunikation, abgerufen am 20.08.2014
  7. Der Politische Beirat des BVMW. Webseite BVMW, abgerufen am 10.01.2019