Das Collegium

    • Keine Statusinformation
Das Collegium
Rechtsform
Tätigkeitsbereich
Gründungsdatum
Hauptsitz
Lobbybüro
Lobbybüro EU
Webadresse

Das Collegium ist ein informeller Kreis, der sich aus den LeiterInnen der Berliner Repräsentanzen deutscher und ausländischer Großunternehmen zusammensetzt.

Kurzdarstellung

Im Collegium treffen sich seit vielen Jahren die Berliner Lobbyisten namhafter deutscher und ausländischer Unternehmen. Bei diesen Treffen, die einmal im Monat stattfinden, ist jedesmal ein Referent aus Politik, Administration, Verbänden oder der Diplomatie zu Gast.[1] Dem Grußwort des Präsidenten folgt ein 10-minütige Referat des Gastes über seine Arbeit und aktuelle politische Vorhaben mit anschließender Diskussion.[2] Tagungsort ist der private Salon der "Brasserie am Gendarmenmarkt". An einer Sitzung des Collegiums am 28. August 2014 nahm Helge Braun, Staatsminister beim Bundeskanzleramt, teil.[3]

Mitglieder und Vorsitz

Mitglieder

Die Liste der 46 Mitglieder, die Cicero am 30. 11. 2015 veröffentlicht hat, ist hier abrufbar.

Vorsitz

Der Vorsitz des Collegiums wechselt jährlich zwischen den Cheflobbyisten der einzelnen Unternehmen.

  • 2015 : Markus Schulz, Leiter der Konzernrepräsentanz Berlin von Evonik
  • 2012: Wolfgang Niedermark, Leiter des Berliner Büro der BASF
  • 2011: Thomas Haberkamm, Leiter Public Affairs bei Linde

Quelle: [1] [4]

Zitate

"Das Collegium stellt geballte Lobbymacht dar, der sich kein Minister und kein Staatssekretär verweigern kann,“ verriet Ex-Collegium-Chef und Tui-Repräsentant Wolf-Dieter Zumpfort einmal. Die Dienstwagensteuer, so brüstet sich ein anderer, „wurde im Collegium versenkt“.[5]

Aktuelle Informationen aus der Welt des Lobbyismus

https://twitter.com/lobbycontrolhttps://www.facebook.com/lobbycontrolhttps://www.instagram.com/lobbycontrolhttps://www.lobbycontrol.de/newsletter-lobbypedia/Vernetzen

Einzelnachweise

Anhänge

Diskussionen